Leibnitz Aktuell Online

Aktionstag unter dem Motto „Unsere Mur – Unser Lebensraum“

Aktionstag unter dem Motto „Unsere Mur – Unser Lebensraum“
Juni 07
09:15 2019

DONNERSDORF. Bei strahlendem Wetter genossen SchülerInnen der 1a/b der NMS Mureck sowie der 2a/b der NMS Bad Radkersburg die kühlen Murauen bei der RIVER‘SCOOL und durften dabei noch allerhand spannendes lernen. Der Aktionstag wurde von der Landentwicklung Steiermark gemeinsam mit Natur Aktuell und der Steirischen Berg- und Naturwacht im Zuge des EU-Projekts „Coop Mur-Drau-Donau“ abgehalten. Den SchülerInnen aus der Region des zukünftigen Biosphärenparks „Unteres Murtal“ wurde dabei spielerisch Wissen über die positiven Auswirkungen des Flussrückbaus und über die „Aliens“ (Neophyten und Neozoen, invasive neue Pflanzen- und Tierarten) in ihren Murauen vermittelt. Die Kinder konnten von Mag. Gudrun Kaufmann (Natur Aktuell) näheres über den Flussrückbau und dessen Wert für die Vogelarten erfahren, mit Amalia Kohlfürst (Berg- und Naturwacht Bad Radkersburg) die Neophyten direkt vor Ort entdecken und mit Andreas und Oskar Tiefenbach (Natur Aktuell) auch gleich die selbst gefangenen Fische und Flusstiere bestimmen, bevor das gesammelte Wissen bei Nathalie Kappel und Ulrike Elsneg, MSc (Landentwicklung Steiermark) noch mit einem Richtig-oder-Falsch-Spiel „überprüft“ wurde.

Amazonas Europas
Das Coop MMD Projekt ist ein grenzüberschreitendes Managementprogramm für den geplanten 5-Länder Biosphärenpark „Mur-Drau-Donau“, der sich über Österreich, Slowenien, Kroatien, Ungarn und Serbien erstreckt. Auf österreichischer Seite sind die Gemeinden Bad Radkersburg, Halbenrain, Mureck und Murfeld in das Projekt involviert. „Für uns Bürgermeister war es selbstverständlich, dieses wertvolle Gebiet zu schützen“, betont Halbenrains Bürgermeister Ing. Tschiggerl. Nicht nur aufgrund der wertvollen Fauna- und Flora sind die Murauen so wichtig, auch 3 Trinkwasserbrunnen der GSO sorgen hier für die Trinkwasserversorgung der Südoststeiermark. Ebenso wichtig ist aber auch die internationale Zusammenarbeit im Projekt, das besonders hier in Donnersdorf nahe der Radbrücke perfekt als „Brücke zu unseren Nachbarn ist“, so Tschiggerl.
Für DI Franz Kortschak, Leiter der Baubezirksleitung Südoststeiermark, sind die von der Baubezirksleitung durchgeführten Muraufweitungen besonders erfreulich: „Hier wurden wieder Lebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten geschaffen“.

RIVER’SCOOLs als Outdoor-Lernzentren
Das Wissen über ebendiese wird in den RIVER‘SCOOLs in Donnersdorf und einer Außenstelle in Bad Radkersburg vermittelt. Von der bekannten Robinie und dem drüsigen Springkraut über den Blaubandbärbling bis hin zur Nutria (Biberratte): Viele dieser invasiven Arten sind auch in den Murauen zu finden.

Weitere Informationen zum Projekt:
http://www.amazon-of-europe.com/de/coopmdd/
http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/coop-mdd

Tags
Teilen

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter