Leibnitz Aktuell Online

Erneuerte Transportleitung in Kitzeck offiziell in Betrieb genommen!

Erneuerte Transportleitung in Kitzeck offiziell in Betrieb genommen!
August 20
08:50 2018

1,3 Millionen Euro investierte die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH in das Projekt.

Wasser marsch hieß es für die Transportleitung in Kitzeck im Sausal die nach 3 Jahren Bauzeit, auf einer Länge von rd. 6,3 km erneuert und dank Investitionen von etwa 1,3 Millionen Euro den „Dienst“ antritt. Aufgrund des teilweise felsigen Untergrunds erwiesen sich die Grabungs- und Verlege Arbeiten vom Hochbehälter Fresing nach Einöd über Kitzeckmüllerweg bis zum Hochbehälter am Mandlkogel nicht immer als leicht. „Eine herausfordernde Baustelle mit schwierigen Abschnitten die gemeistert werden konnten“, weiß Franz Krainer, Geschäftsführer der Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH. Schon im Jahr 2015 waren sich die Leibnitzerfeld Wasserversorgung GmbH (kurz LFWV) und die Gemeinde Kitzeck im Sausal einig, die in die Jahre gekommene PVC-Rohleitungen (fast 40 Jahre) durch PE-Rohrleitungen DN 150 zu ersetzen um die Versorgungssicherheit weiter zu steigern. „Die hohen Temperaturen der letzten Tage und der fehlende Niederschlag bei gleichzeitig steigendem Bedarf zeigt uns die Notwendigkeit dieser großen Investition“ so Krainer. Das wurde nun im Weinmuseum in Kitzeck mit der Gemeinde Kitzeck im Sausal, zahlreichen Ehrengästen und der Bevölkerung groß gefeiert. „Diese Investition sichert die Trinkwasserversorgung für Jahrzehnte und somit die touristische und wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde“, erklärt Ursula Malli, Bürgermeisterin der Gemeinde Kitzeck im Sausal. Im Rahmen der Feierlichkeiten, musikalisch unterstützt von der Musikkapelle Kitzeck, segneten Dechant Neger (Leibnitz) und Pfarrer Puszka (Kitzeck im Sausal) die neue Transportleitung. Mit einem „Glück auf“ nahmen Landesrat Johann Seitinger, NRAbg. Josef Riemer, LTAbg. Bernadette Kerschler, LTAbg. Christian Cramer, HR Bruno Saurer (Obmann Steirischer Wasserversorgungsverband), Ing. Anton Schmidbauer (Projektant), Bgm. Helmut Leitenberger (Leibnitz), Bgm Joachim Schnabel (Lang), Bgm. Rudol Stiendl (St. Andrä/Höch), Harald Antal (Aufsichtsratsvorsitzender der LFWV), Bgm. Ursula Malli und GF Franz Krainer die Leitung symbolisch in Betrieb und stießen mit einem frischen Glas Wasser auf das gelungene Projekt an. Abschließend sind sich Malli und Krainer einig: „Ein großer Dank geht an alle beteiligten Firmen und Mitarbeiter der LFWV für die professionelle Arbeit, die reibungslos und vor allem unfallfrei über die Bühne ging.“

Teilen

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen