Leibnitz Aktuell Online

Fehlende Unterstützung und Intrigen: Aus für den Golfpark Grottenhof

Fehlende Unterstützung und Intrigen: Aus für den Golfpark Grottenhof
August 20
08:47 2018

Es wäre ein sehr hoffnungsvolles Projekt gewesen, das Leibnitz und die gesamte Südsteiermark aufgewertet hätte. Hätte, denn nun ist es fix: Das Projekt Golfpark Grottenhof wird von den Initiatoren Sepp Hartinger und Hannes Sinner nicht weiterverfolgt. Mit Jahresende werden die Pachtverträge des rund 50 ha großen Areals östlich des Naturparkzentrums aufgelöst und das gesamte Vorhaben eingestellt.

„Es war eine vielversprechende und spannende Idee. Mit der Schaffung eines Golfparks östlich des Naturparkzentrums wollten wir mehrere Ziele verfolgen. Zum einen die Stadt und damit auch die Südsteiermark um eine besondere Attraktion reicher machen, zum anderen einen natürlichen Freiraum für das Naturparkzentrum schaffen, der auch späteren Generationen ein echtes Kleinod bedeutet hätte“, so die Initiatoren.

Baureifes Projekt
Dabei begann das Vorhaben sehr vielversprechend. Dank der sehr positiven Haltung der damaligen Gemeinde Kaindorf war es möglich, die Flächen zu pachten und die Umwidmung in ein Sportareal durchzusetzen. Auch die erforderliche Umweltverträglichkeitsprüfung konnte binnen eines Jahres positiv abgeschlossen werden. Danach gab es allerdings wiederholt Probleme mit möglichen Investoren. 2016 wurde an das Land Steiermark ein Ansuchen bezüglich einer möglichen Förderung gestellt. „Dies geschah deshalb, weil alle Golfplätze der Steiermark bislang vom Land gefördert wurden. Wir haben eineinhalb Jahre mit dem Land verhandelt. Am Ende gab es eine Besprechung mit dem Land, dem Bürgermeister und LAbg. Muchitsch, in dem uns mitgeteilt wurde, dass es für unser Vorhaben keine Förderung gibt. Gleichzeitig wurde von Stadt und Land ein Fußball-Projekt angekündigt, das zur Gänze aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Eine mögliche Förderung wurde also zu Gunsten des Fußballs umgeschichtet.“

Teilen

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter