Leibnitz Aktuell Online

Freiheitliche Arbeitnehmer wollen die Arbeiterkammer bewegen

Freiheitliche Arbeitnehmer wollen die Arbeiterkammer bewegen
März 12
08:07 2019

Tillmitsch. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Prassers stellten die Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) ihre Kandidaten und inhaltlichen Schwerpunkte für die vom 28. März bis 10. April stattfindenden Arbeiterkammerwahlen vor. Als Spitzenkandidat aus dem Bezirk Leibnitz möchte FA-Bezirksobmann René Dretnik „die Arbeiterkammer bewegen“ und mit dem Verweis auf die engagierte Tätigkeit der Arbeiterkammerräte der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) die Wahlbeteiligung erhöhen. „Wir wollen noch stärker werden. Das Arbeiten-gehen soll wieder attraktiv werden und der Lehrberuf muss aufgewertet werden. Es ist wichtig im Bereich der Lehrausbildung den jungen Menschen Perspektiven aufzuzeigen und die Lehrlingsentschädigung zu erhöhen. Wir setzen auf Ausbildung und fordern ein Stipendium für die Ausbildung zum Meister oder Werkmeister“, betonte FPÖ-Kammerrat Rene Dretnik. Der Familienbonus Plus bringe, so Dretnik endlich Eltern etwas, weil ihnen mehr in der Geldtasche bleibe. Die Freiheitlichen Arbeitnehmer stünden zu 100 Prozent hinter der AK, so Dretnik, aber die Arbeiterkammer dürfe nicht für die Politik missbräuchlich verwendet werden. Reformen müssten möglich sein.
„Die Freiheitlichen Arbeitnehmer müssen stärkeres Gewicht in der Arbeiterkammer bekommen. Die SPÖ hat in der AK kein Alleinstellungsmerkmal. Es ist traurig und schmerzlich, dass die Arbeiterkammer zur Speerspitze der SPÖ wird. Die Zeiten des Klassenkampfes sollten vorbei sein. Die Reform der AK ist ein Belange des 21. Jahrhunderts“, meinte NRAbg. Josef Riemer. „Die AK soll nicht rot dominiert sein, sondern eine ausgewogene Besetzung haben und sich Wähler vertreten fühlen. Mit unserem Team sind wir gut aufgestellt“, versicherte LAbg. Helga Kügerl die vollste Unterstützung der Mutterpartei FPÖ für die Freiheitlichen Arbeitnehmer.Der steirische Spitzenkandidat Mag. Harald Korschelt forderte namens der FA vor allem die gesetzliche Verankerung des 13. und 14. Gehalts, die Einführung von Kollektivverträgen für alle Branchen sowie die sechste Urlaubswoche ab 25 Arbeitsjahren für alle sowie die Wiedereinführung des Handwerkerbonus.
Spitzenkandidat im Bezirk Deutschlandsberg ist Matthäus Raunnigger, der als Post-Betriebsrat betont, dass Freiheitliche Arbeitnehmer auch in der AK gute Arbeit leisten.

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen