Leibnitz Aktuell Online

Gelungene Premiere: Steirische Texte mit bekannten Melodien kombiniert

Foto: Heribert G. Kindermann, MA

Gelungene Premiere: Steirische Texte mit bekannten Melodien kombiniert
Juni 09
08:09 2019

LEIBNITZ. Den letzten Konzertabend vor der Sommerpause im Marenzikeller gestalteten gleich drei südsteirische Lokalmatadore. Am Schlagzeug Mastermind Gerhard Wiesenthaner, am Keybord Wolfgang „Wuff“ Seiner und abwechselnd auf der Klarinette, dem Alt – oder Tenorsaxophon Thomas Hammerl, der das Tschässzwio Wiesenthaner/Seiner bei diesem Konzert mehr als nur „verstäkte“.

Kongeniales Trio
Gerhard Wiesenthaner bereitet es große Freude, seit einigen Jahren die Texte des Great American Songbooks ins Steirische zu übersetzen. Da lag es für den großer Fan von Cole Porter, George Gershwin und A.C. Jobim nahe, dieses Repertoire auch einmal ive Tschässzwio feat. Thomas Hammerl darzubieten. Mit Wolfgang Seiner, der an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst studiert und Auftritte vom Duo bis zur Bigband hat, sowie Thomas Hammerl, der die Kunstuniversität Graz absolvierte und in sämtlichen Musikgenres zu Hause ist, fand Wiesenthaner zwei kongeniale Partner dafür. Gerhard Wiesenthaner, der nach einem Studium an der Jazzakademie Graz bei Prof. Josel seit Jahren als Schlagzeuger in namhaften Austropopp-Bands mit spielt, beherrscht das Schlagzeug im Swingstil der 50er Jahre. Tschässzwio feat. Thomas Hammerl war eine interessante Erfahrung, bekannte Melodien mit steirischen Texten unterlegt zu hören. Eine gelungene Idee und ein Experiment, das nach einer Fortsetzung klingt.

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen