Leibnitz Aktuell Online

Perchtenlauf in Leibnitz: Voller Erfolg für die Familie

Perchtenlauf in Leibnitz: Voller Erfolg für die Familie
November 25
16:28 2015

Mit einer Maskenpräsentation ab 13.00 Uhr und dem Kinderperchtenlauf ab 15.00 Uhr wurde man dem Zusatz „Familienfreundlichster“ Perchtenlauf mehr als nur gerecht. Über 15.000 Besucherinnen und Besucher strömten zu diesem Anlass nach Leibnitz.

Mehr als 450 Perchten, Engerl, Hexen und Nikoläuse von 36 Brauchtumsvereinen aus der Steiermark, Salzburg, Niederösterreich und Kärnten präsentierten sich entlang einer Laufstrecke durch ganz Leibnitz.

Um 13.00 Uhr startete bereits ein tolles Rahmenprogramm für die ganze Familie. Entlang der Laufstrecke wurden die Masken und Brauchtumsvereine vorgestellt. Dabei ging es vor allem darum, den Kindern die Angst vor den „schaurigen“ Gestalten zu nehmen. Interessierte konnten sich so aber auch über die Herstellung und stundenlangen Arbeit, welche hinter den Masken und Shows steckt, persönlich bei allen teilnehmenden Vereinen informieren.

Verantwortlich für den Perchtenlauf zeichnet sich der Freizeit- und Jugendclub Leibnitz, mit der Obfrau Tina Muchitsch an der Spitze: „Wir wollen mit unserem Perchtenlauf keinen Schrecken verbreiten, sondern Brauchtum pflegen und ein Event für die ganze Familie bieten. Bereits ab 13.00 Uhr hatten Interessierte deshalb die Möglichkeit, die Masken und die Menschen hinter den Masken persönlich kennen zu lernen. Ab 15.00 Uhr stand der eigene Kinder-Perchtenlauf am Programm – heuer bereits mit 40 Kindern. Krönender Abschluss war ab 17.00 Uhr der große Perchtenlauf durch Leibnitz. Wir sind sehr froh und stolz, dass auch der heurigen Perchtenlauf ohne Unfälle und grobe Zwischenfälle erfolgreich über die Bühne gegangen ist und freuen uns schon auf den Perchtenlauf 2016.“

Brauchtumspflege
Von den berühmten Perchtenläufern und deren wilden Maskentreiben erzählte man sich einst die schaurigsten Geschichten. Mit ihren riesigen Masken, zotteligem Fell und dumpfen Glocken an breiten Gürteln, mit schwerem Tritt und tiefem, lautem Murren werden die bösen Winterunholde, Geiste und Dämonen vertrieben. Im Volksmund heißt es, viele Perchten bringen ein gutes fruchtbares Jahr. Mit den glücksbringenden Ruten „streicheln“ sie am liebsten Mädchen und Frauen.

Rückfragehinweise:
Tina Muchitsch, 0664/21 42 128, tina.muchitsch@gmx.at

Teilen

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen