Leibnitz Aktuell Online

Die STK Winzer bleiben weiter Botschafter des Steirischen Weins

Die STK Winzer bleiben weiter Botschafter des Steirischen Weins
März 03
10:19 2019

VOGAU. Unter dem Motto „Finale mit Klasse“ feierten die zwölf Betriebe der steirischen Terroir- und Klassikweingüter (kurz: STK) im Genussregal Vinofaktur einen Abschied, einen Neubeginn und eine Premiere.
Die neue DAC Regelung für steirischen Wein ermöglicht nun zum ersten Mal auch der Steiermark, regionaltypische Weine mit Herkunftsprofilen zu vermarkten. Die geschützte Herkunft soll herausragende Weine gewährleisten. Das bedeutet 100 % Handlese der Trauben für DAC Weine, traditionelle Rebsorten, extratrockene und trockene Weine und geregelte Erscheinungstermine je nach Stufe auf der Qualitäts- und Herkunftspyramide.

Die steirischen Terroir- und Klassikweingüter, eine Vereinigung von heute zwölf Weingütern, die sich der regionstypischen Weinkultur mit allerhöchstem Anspruch verschrieben haben, führen das Siegel STK als geschützte Marke, das steirische Weine in höchster Qualität garantiert. „Mit 1. März 2019 fällt der Startschuss für das neue Herkunftssystem“, eröffnete Katharina Lackner-Tinnacher  den spannenden Nachmittag im Genussregal Vinofaktur in Vogau.

„DAC ist die Abkürzung für Districtus Austriae Controllatus für die geschützte Ursprungsbezeichnung und Kürzel für besonders gebietstypische Weine. Typisch ist die Vielfalt, die die Steiermark ausmacht. Zum ersten Mal legen wir damit Begriffe fest, die im Endeffekt bei 40 in der Steiermark verwendeten Rebsorten eine Vereinfachung bringen. Südsteiermark DAC steht für handwerklichen Weinbau, traditionelle Rebsorten und trockene Weine“, betonte Johannes Gross. „Die genau geregelten Erscheinungstermine für Gebietsweine, Ortsweine und Riedenweine zeugen vom Respekt, den wir Weinbauern dem Kulturgut Wein entgegenbringen. Wir geben dem Wein Zeit, um sich zu entwickeln“, betonte der STK Winzer aus Ratsch. „Dieses durch DAC Südsteiermark nun definierte Herkunfts- und Qualitätssystem wird von uns STK Winzern bereits seit Jahrzehnten gelebt“, ergänzte STK Gründungsvater Manfred Tement.

„Die STK hat als Botschafter des steirischen Weines eine sensationelle Entwicklung genommen, aber nun stehen mit dem neuen System die Steiermark als Gesamtheit und die ständige Weiterentwicklung im Vordergrund“, erläuterte Hannes Sabathi.

„Wir bleiben als STK Winzer zusammen, stehen aber voll hinter dem DAC System, das für die gesamte Steiermark ein tolles Ergebnis ist. Nach 25 erfolgreichen Jahren als steirische Klassik, verabschieden wir uns von unserem Regelwerk der Steirischen Klassik und ordnen uns dem gesamten steirischen Wein und dem Südsteiermark DAC unter. Die Steirische Klassik wird in unseren Herzen weiterleben“, verkündete STK Obmann Erwin Sabathi. DAC bedeute, so Erwin Sabathi, die Zukunft des steirischen Weines, der Geschichte schenke und dabei wolle man als STK mit an Bord sein.

Damit der Abschied von der Steirischen Klassik nicht gar so schwer fällt, hat Christopher Polz zwölf Weine der STK Winzer verschiedener Herkunft und aller steirischen Bodentypen zu einem einzigartigen Terroirwein mit steirischer Herkunft vereint. Exklusive 1500 Flaschen gibt es davon, die gegen eine Mindestspende von 15 Euro für soziale Zwecke bei den zwölf STK Winzern erhältlich sind.

Mit „Wein ist Genuss und Lebensfreude, die es zu feiern gilt“, eröffnete Katharina Lackner-Tinnacher die Verkostung der ersten Weine des Südsteiermark DAC & Vulkanland Steiermark DAC sowie von Regionalweinen des Jahrgangs 2017 in der Vinofaktur.

Ähnliche Artikel

Stoarker Betrieb

Wir san a stoarker Betrieb

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen