Zwei Tage lang standen auch diesmal Autos, Landmaschinen und Unterhaltung im Mittelpunkt des 109. Gady Markts in Lebring-St. Margarethen.

Bei der Gady-Family (im Bild v.l.: Dr. Nadina Gady-Eugster, Mag. Philipp Gady, Ingrid Gady, MPA) zieht man eine positive Bilanz über die jüngsten Markttage und spricht nach der coronakonformen Durchführung des 109. Gady Markts „von einer willkommenen Abwechslung für Besucher und von einer Wertschöpfung in der Region“.

Auto und Landtechnik

Der Schwerpunkt der traditionellen Fach- und Publikumsmesse lag einmal mehr auf der großen Auto- und Landtechnikausstellung. Die Zukunft der E-Mobilität und High-tech-Landtechnik waren zentrale Themens. Vieles bot die Gady-Family zu speziell günstigen Marktpreisen an. „Eine willkommene Abwechslung in einem veranstaltungsarmen Jahr und ein bedeutender wirtschaftlicher Erfolg für unser Familienunternehmen, das insgesamt rund 330 Mitarbeiter beschäftigt, boten auch Unterhaltung, Musik und Spaß“, bilanziert GF Philipp Gady.

Veranstaltung mit Verantwortung

„Wir haben uns Gedanken gemacht, wie eine Veranstaltung in dieser besonderen Zeit durchgeführt werden kann. Mit dem 109. Gady Markt haben wir gezeigt, wie es – mit gutem Konzept und Eigenverantwortung aller Personen – gehen kann“, so GF Philipp Gady. Das Konzept für das coronakonforme Steirische Volksfest werde, so GF Gady, auch für die Zukunft übernommen. „Eine Steuerung des Besucherstroms, weniger Marktstände auf mehr Raum, eine reduzierte Biertischanzahl, offene luftige Zelte – die Veränderungen haben viele Vorteile“, betont Gady, der mit Mag. Eugen Roth die Gady-Unternehmensgruppe leitet.
Übrigens, bereits für 13. und 14. März 2021 ist der 110. Gady Markt in Lebring-St. Margarethen terminiert.