Das hat auch der bekannte, als regionale Fraueninitiative 2006 gegründete Verein Freiraum in Leibnitz mit Geschäftsführerin MMag.a Sandra Jakomini erkannt.

Der Verein Freiraum beschäftigt sich mit Mädchen- und Frauenanliegen jeglicher Art und ermöglicht in der Frauenberatungsstelle Leibnitz anonyme, vertrauliche und kostenlose Einzelberatungen. Ebenso arbeiten sie mit unterschiedlichsten Interessensgruppen zusammen und forcieren Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit mit Blickpunkt auf ein gewaltfreies, selbstbestimmendes Leben für alle Mädchen und Frauen.

Gesucht wurde eine Mitarbeiterin im Office Management mit Beratungskompetenz für den Sozialbereich. Diese offene Stelle hat Veronika Schneider angesprochen, sie bringt Erfahrung im Bürobereich mit, konnte aber die genannten Anforderungen nur teilweise erfüllen. Diese Mischung – Firma sucht, findet keine perfekte Fachkraft und arbeitssuchende Person mit Erfahrung im Bürobereich ist motiviert – ist die perfekte Voraussetzung für eine gelungene Stiftungsausbildung.

Kerstin Cech vom AMS (Arbeitsmarktservice) Leibnitz und Silvia Riediger vom ZAM (Zentrum für Ausbildungsmanagement) Leibnitz haben gemeinsam mit Veronica Schneider und MMag.a Sandra Jakomini einen genauen Ausbildungsplan erarbeitet. Die Ausbildung bezieht sich auf praxisnahe Beratungskompetenz, Kommunikationstechniken und professionellen Umgang mit Krisensituationen. 

Frau Schneider hat ihren Traumberuf gefunden, da sie die „normale“ Büroarbeit mit sinnvoller Beratungs- und Unterstützungsarbeit für Frauen verbinden kann. Der Verein Freiraum hat eine hoch motivierte Bürofachkraft mit Beratungskompetenz bekommen.

Finanziert werden diese Stiftungsmodele vom AMS (Arbeitsmarktservice), dem Land Steiermark und dem auszubildenden Unternehmen.

Nähere Informationen dazu beim AMS Leibnitz, Thomas Kühner unter T 050 904 614 400.

AMS LEIBNITZ
Dechant-Thaller-Straße 32
8430 Leibnitz
www.ams.at/leibnitz

Im Bild: (v.l.n.r.) MMag.a Sandra Jakomini (verein-freiraum), Stiftungsteilnehmerin Veronica Schneider, Kerstin Cech (AMS) und Silvia Riediger (zam).