Der Pandemie zum Opfer gefallen war im Vorjahr das 40-jährige Maturajubiläum von ehemaligen Schülerinnen und Schülern der 8.d Klasse des Bundes-Oberstufenrealgymnasium Bad Radkersburg. Nun konnte doch noch im Buschenschank Grabin in Labuttendorf die Feier bei einem Klassentreffen nachgeholt werden.

Technik macht es möglich

Die ersten Maturajubilare sind schon gekommen.

Seit längerer Zeit schon haben die einstigen Mitschülerinnen und Mitschüler eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet, dank der man zumindest über das Handy auch lange nach der gemeinsamen vierjährigen Schulzeit in Verbindung geblieben ist. Vor allem Roland Zsilavecz war schließlich die treibende Kraft hinter der Festlegung eines fixen Termins und der Örtlichkeit für die Feier der bereits im Mai 1981 erfolgten Matura am BORG Bad Radkersburg.

Große Freude über Wiedersehen

Die Freude bei allen zwölf an der 40-jährigen Maturafeier teilnehmenden einstigen Mitschülerinnen und Mitschülern war auch bei 40+1 Jahre sehr groß! Obwohl man sich ja bereits in der Vergangenheit immer wieder zu runden Maturajubiläen getroffen hatte, erinnerte man sich auch diesmal gerne zurück an die Zeit, wo man gemeinsam vier Jahre lang bis zur krönenden Matura im BORG Bad Radkersburg die Schulbank gedrückt hatte.

Anekdoten und Neuigkeiten

Viele Anekdoten und Neuigkeiten wurden auch bei dieser Gelegenheit eifrig ausgetauscht. Die eine oder andere der Lehrerinnen unter den Südsteirerinnen hat ja bereits konkrete Pläne für die bevorstehende baldige Pension. Vor allem die drei erschienenen Herren werden dem Berufsleben allerdings noch um bis zu fünf Jahre länger erhalten bleiben. Nicht vergessen hatte man diesmal auch auf eine einstige Mitschülerin aus der Bad Radkersburger Schulzeit, die aus familiären Gründen und ihrer damaligen Eheschließung nicht ganz bis zur Matura mit dabei im Klassenverband gewesen war. Auch sie hatte viel zu erzählen, was ihr in den vielen Jahren so alles passiert war.

Fortsetzung folgt…

Fazit des jüngsten Zusammentreffens zum nicht mehr ganz runden Jubiläum: Auf jeden Fall möchte man sich wieder einmal, vielleicht sogar schon heuer noch, treffen, um gemeinsam zu plaudern und Erinnerungen an seinerzeit zu pflegen. Einziger Wermutstropfen des Maturajubiläums war, dass die damalige Klassenvorständin leider nicht zum Treffen gekommen war. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal mit einem Wiedersehen.