Bei aktuellen Veranstaltungen von LeibnitzKULT. geben sich Größen wie Ursula Strauss, Christian Dolezal, Florian Klenk und Florian Scheuba neben den jubilierenden Sängern von „Hotmale“ ein Stelldichein.

Der prächtige Spätherbst und der aufkommende Winter zählen im kulturellen Programmreigen von LeibnitzKULT. zu den abwechslungsreichsten Jahreszeiten. Wir verraten Ihnen, wo Sie in nächster Zeit besonders gut unterhalten werden!

„Iba de gaunz oamen Leit“
Donnerstag, 25. November, 20 Uhr, 
Kulturzentrum Leibnitz  

Die Schaupielstars Ursula Strauss und Christian Dolezal lesen in Leibnitz ein „Best of“ des Klassikers von Christine Nöstlinger. An der Zither begleitet sie mit Karl Stirner eine Ikone der Altwiener Volksmusik. 

Nöstlingers Blick auf die Menschen und deren Schicksale ist liebevoll, von kritischer Distanz und Respekt.

Der Abend in Kooperation mit den Soroptimistinnen und dem Verein Freiraum findet zum weltweiten Tag „Orange the World“ zur Beseitigung von Gewalt an Frauen statt. Ursula Strauss ist auch Botschafterin dieser UN-Kampagne und Initiative. 

Kabarett Cuvée – 1 Abend, 4 Acts
Mittwoch, 10. November, 20 Uhr, 
Altes Kino Leibnitz 

Diesmal mit dabei sind die charmante Lisa Schmid mit schwarzem Humor, Manuel Thalhammer, der Lehrer ohne Klasse, Katie LaFolle mit furiosen Chansons und wilden Pointen sowie ein Überraschungsgast aus der Kleinkunstszene. Durch den Abend führt Christine Teichmann, die Grande Dame des steirischen Poetry Slams, die auch ihre legendäre Polit-Sport-Reportage
zum Besten geben wird.

„Hotmale“: 20 Jahre a capella
Freitag, 19. November, 20 Uhr, 
Kulturzentrum Leibnitz

Zum 20-Jahre-Jubiläum meldet sich die beliebte Vokalband „Hotmale“
mit einer neuen Best-of-Show zurück. Dabei zaubern die fünf charismatischen Stimmakrobaten nur mit ihren Stimmen ein unvergessliches Klangerlebnis und grooven sich so querbeet durch einen atemberaubenden Musikabend. Geballte Bühnenpower, die vom ersten Ton an süchtig macht.

„Sag du, Florian …“
Freitag, 3. Dezember, 20 Uhr, 
Kulturzentrum Leibnitz

Der Investigativ-Journalist Florian Klenk und der Kabarettist Florian Scheuba forschen im gemeinsamen Gespräch über die politische Realität Österreichs nach, welche Spuren die Einschränkung der Grundrechte in unserem Land hinterlassen hat. Sie lassen pointiert die größten Korruptionsskandale der Gegenwart Revue passieren, entdecken dabei überraschende Verbindungen, absurde Zusammenhänge und merkwürdige Zufälle. Und zeigen auf, warum man hierzulande oftmals mit einem Geständnis am Besten davonkommt.

Tickets für die beschriebenen Programmpunkte und noch viele weitere Veranstaltungen gibt es auf www.leibnitzkult.at. Nähere Infos unter T 03452 76 506.