In ihren Funktionen bestätigt wurden bei der jüngsten Wahl der Spitze des Bereichsfeuerwehrkommandos Leibnitz Bezirkskommandant Josef Krenn und sein Stellvertreter Friedrich Partl. Die beiden gehen bereits in die dritte Amtsperiode.

Im Kultur- und Pfarrzentrum Heiligenkreuz am Waasen wurde dieser Tage zum letzten Urnengang der Wahlperiode 2022-2023 im Feuerwesen eingeladen. Zur Wahl standen der Kommandant und sein Stellvertreter im Bereichsfeuerwehrkommando Leibnitz. Die beiden vertreten beinahe 4.000 Feuerwehrmitglieder, die in 58 Feuerwehren (56 Freiwillige Feuerwehren und zwei Betriebsfeuerwehren aktiv sind. 

99 Feuerwehrfunktionäre wählten ihre Führung

Wahlberechtigt waren unter dem Vorsitz von Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Erwin Grangl die Kommandanten und ihre Stellvertreter, die Abschnittskommandanten, Vertreter der Betriebsfeuerwehren, sowie die Bereichsfeuerwehrkommandanten und dessen Stellvertreter. Die 119 Feuerwehrfunktionäre waren laut Statuten des Landesfeuerwehrgesetzes stimmberechtigt. Schließlich gaben 99 Feuerwehrfunktionäre aus dem BFV Leibnitz ihre Stimme ab und wählten ihre Führung für die nächsten Jahre.

Starkes Votum für bisherige Führung

LFR Josef Krenn und BR Friedrich Partl gehen mit einem starken Votum ausgestattet in ihre neue und dritte Amtsperiode. Beide nahmen die Wahl an und bedankten sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und versprachen gleichzeitig, immer für die 58 Feuerwehren des BFV Leibnitz da zu sein.

Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Erwin Grangl und Bgm. Franz Platzer stellten sich als erste Gratulanten ein und wünschten der wiedergewählten Kommando-Spitze für die neue Funktionsperiode alles Gute.