In ausgezeichneter Form präsentierten sich zuletzt die Leibnitzer Orientierungsläufer. Bei den österreichischen Meisterschaften über die Mitteldistanz im kärntnerischen Schiefling, nahe dem Pyramidenkogel, holten sich Franz Hartinger und Andreas Pölzl (Foto) vom AC leibnitz in ihren Altersklassen Gold und den österreichischen Meistertitel.
Andreas Pölzl zeigte sich zuvor mit Siegen bei der österreichischen Meisterschaft im Sprint sowie bei Austria Cupläufen in bestechender Form. So auch im technisch anspruchsvollen Gelände in Schiefling. Mit einer souveränen Leistung sicherte er sich den Sieg in der Klasse Herren über 45 Jahre. Franz Hartinger kam zuletzt immer besser in Form, lief ein nahezu fehlerfreies Rennen und siegte mit einem Vorsprung von über zwei Minuten (H 65 +). Judit Allwinger (D 40+) verfehlte mit Platz vier nur knapp Bronze. Weiters: 6. Tünde Allwinger (D 45+).
Gute Leistungen brachten die Leibnitzer auch bei den österreichischen Staffelmeisterschaften am Weißensee. Das Trio Helmut Lerchegger, Jürgen Egger und Andreas Pölzl sicherte sich Bronze in der Klasse Herren über 120 Jahre. Das Team Franz Hartinger, Sepp Hartinger und Hans Thünauer belegte den 4. Platz (Herren 180+). Das Damentrio Judit und Tünde Allwinger sowie Jasmin Auer lief auf 7. Platz (D 120+) ins Ziel.
Am Pfingstwochenende hatten Judit, Tünde und Herwig Allwinger sowie Helmut Lerchegger wesentlichen Anteil am 4. Platz des ersatzgeschwächten steirischen OL-Teams beim Alpen- Adria-Cup in Kroatien.
Nahe Osijek ging für die steirischen Orientierungsläufer eine stolze Serie zu Ende. Nach fünf Siegen in Serie musste sich das ersatzgeschwächte steirische Team diesmal mit dem 4. Platz vorlieb nehmen.