Leibnitz Aktuell Online

Chancen am Arbeitsplatz und Förderungen für ältere Arbeitnehmer

Foto: Heribert G. Kindermann, MA

Chancen am Arbeitsplatz und Förderungen für ältere Arbeitnehmer
Juli 03
10:20 2019

LEIBNITZ. Die Zahl älterer ArbeitnehmerInnen ohne Job ist trotz der guten wirtschaftlichen Entwicklung noch immer hoch. Unter den über 1.800 im Bezirk Leibnitz auf Arbeitssuche befindlichen Personen sind knapp 800 älter als 50 Jahre. Bei dem vom Verein IA gemeinsam mit der Stadtgemeinde Leibnitz veranstalteten Wirtschaftsfrühstück zum Thema „Ältere ArbeitnehmerInnen“ im Alten Kino Leibnitz wurden die Möglichkeiten für Ältere am Arbeitsmarkt ausgelotet. Auch Bgm. Helmut Leitenberger betonte zum Auftakt die Wichtigkeit, Ältere in den Arbeitsprozess zu integrieren.
„Diese Zielgruppe birgt ein großes wirtschaftliches Potenzial – vorausgesetzt Unternehmen sind ausreichend über Förderungen und Maßnahmen informiert. Der Verein IA veranstaltet deshalb im Zuge von SENIOR QUALITY Netzwerkveranstaltungen für ältere Arbeitssuchende und Unternehmen. Ziel der Veranstaltung ist es, ArbeitgeberInnen über die Vorteile und Rahmenbedingungen rund um ältere ArbeitnehmerInnen zu informieren und zu beraten“, betonte Dr. Martina Schröck, Geschäftsführerin von Integration am Arbeitsmarkt zur Eröffnung der Veranstaltung.
Ältere ArbeitnehmerInnen hätten mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen wie, sie seien zu teuer und öfters krank, hätten keine zeitgemäßen Qualifikationen und seien nicht mehr leistungsfähig und belastbar. Wie die praktische Erfahrung sowie Daten des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger zeigen, so Dr. Schröck, bestünden diese Vorurteile zu Unrecht.

Stärken älterer ArbeitnehmerInnen
„Ältere ArbeitnehmerInnen kennen den Markt und verfügen über ein wertvollen Erfahrungsschatz. Sie sind dank ihrer Erfahrung vertrauenswürdige AnsprechpartnerInnen und verfügen meist über umfangreiche sowie wertvolle Kundenkontakte. Außerdem gelten sie als zuverlässiger, beständiger, sozial kompetenter, haben ein geringeres Freizeitunfallrisiko und sind in der Regel weniger krank. Damit stellen ältere ArbeitnehmerInnen ein unverzichtbares Potenzial für Unternehmen und somit auch für das heimische Wirtschaftswachstum dar“, räumte Dr. Schröck mit Vorurteilen und Stereotypen gegenüber Älteren auf.

IA – Integration am Arbeitsmarkt
IA ist ein gemeinnütziger Verein der BBRZ Gruppe, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist. Im Zentrum der Arbeit steht die Unterstützung von Menschen, die mit einem erschwerten Zugang zum Arbeitsmarkt konfrontiert sind, wie etwa Personen ab einem Lebensalter von 45 Jahren sowie anderen Gruppen, so Personen mit körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen. Ziel ist es, die Perspektiven und Chancen dieser Menschen am Arbeitsmarkt sowie ihre soziale Situation und gesellschaftliche Teilhabe zu verbessern.

Kostenlose Beratung & Begleitung für Unternehmen
Die vom Land Steiermark unterstützte und dem Verein IA getragene Initiative „SENIOR QUALITY“ nimmt sich dieser Problematik an. Sie bietet individuelle Beratung bezüglich Maßnahmen und Fördermitteln sowie eine aktive Begleitung von ArbeitgeberInnen und Unternehmen mit dem Ziel an, ältere Menschen wieder verstärkt in den heimischen Arbeitsmarkt zu integrieren. Sämtliche Leistungen können kostenlos von jedem Unternehmen in der Steiermark in Anspruch genommen werden. Mehr zum Angebot: www.integration.or.at
Martin Trummer vom Arbeitsmarktservice Leibnitz stellte die breite Palette an Fördermöglichkeiten für älteren MitarbeiterInnen vor.
Dr. Martina Schröck erwähnte auch den noch wenig bekannten Kündigungsschutz neu (seit 1.7. 2017) bei dem das Alter kein Grund mehr für die Sozialwidrigkeit einer Kündigung ist.

Ähnliche Artikel

Newsletter




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen