Noch heller und freundlicher strahlen die Räumlichkeiten des Restaurants Deli in Leitring nun nach dem Umbau. Inhaber Herwig Steinkellner freut sich schon sehr darauf, bald wieder Gäste in seinem neu gestalteten Lokal bewirten zu dürfen. Bis dahin verwöhnt das Team seine Gäste mit einem Take-away-Service.

Seit 2004 ist das Deli in Leitring, gegenüber vom Schloss Retzhof, zu finden. Seit der Eröffnung vor 17 Jahren hat sich einiges getan. Was bleibt, ist der Fokus auf qualitätsvolle und regionale Ware, die Inhaber Herwig Steinkellner seinen Gästen bieten will. „Mein Ziel ist es, noch regionaler einzukaufen. Wir kaufen jetzt schon qualitativ hochwertig ein und wollen das noch verstärken“, so der Gastronom. 

Darüber hinaus möchte man in Zukunft das Abendgeschäft beleben. Nach wie vor wird es selbstverständlich das beliebte Frühstück und die abwechslungsreichen Mittagsmenüs geben, zusätzlich soll aber der abendliche Betrieb angekurbelt werden, weswegen die Öffnungszeiten von Montag bis Samstag auf täglich 8 bis 22 Uhr erweitert werden. „Außerdem wird es unten am Bach eine neue Terrasse geben – mehr Natur geht nicht“, so der Geschäftsführer, der trotz Corona-Krise all seine Mitarbeiter halten konnte und sein Personal aktuell sogar aufstockt. „Wir gehen davon aus, dass wir nach dem Aufsperren wieder sehr viel zu tun haben werden. Die Menschen warten nur darauf und wollen sich treffen!“ Zur Überbrückung bis zur Öffnung gibt‘s das Deli-Take-away. 

Lockdown sinnvoll genutzt

Wenn eine Öffnung dann erlaubt ist, dürfen sich Besucher des Deli auf ehrliche, qualitativ hochwertige und einfallsreiche Küche freuen, die von gewohnt sympathischen Servicekräften im dann neu gestalteten Lokal serviert wird. „Wir haben unseren Umbau schon seit Längerem geplant und diesen im Lockdown umsetzen können. Unser Konzept ist offener geworden und die Räume sind noch heller als zuvor“, freut sich Steinkellner über den gelungenen Umbau, an dem Betriebe aus der Region beteiligt waren.

Professionelle Arbeit

So hat die Firma Hengsberger Cooperating das Raumkonzept und die neue Inneneinrichtung realisiert. Wichtig dabei war ein offenes und zum Verweilen einladendes Ambiente. Die neue Raumaufteilung und Einbindung von hochwertigen Naturmaterialien bis zur Pflanzengestaltung verleiht dem Deli neues Flair, während von der traditionellen Geborgenheit, die man vom Lokal gewohnt ist, keine Spur verloren geht.

Die Innogast GmbH hat nach einer intensiven Planungsphase eine neue Gastroküche, die auf dem neuesten Stand der Technik ist, montiert. Neu eingeplant wurden im Zuge dessen u.a. Kochstellen mit Induktionstechnik, eine Hochleistungsfritteuse und eine neue Spültechnik. Um eine moderne und einwandfrei funktionierte Kältetechnik samt Schankkühlung, Aggregaten und Kühlzellen haben sich die Spezialisten der Firma Lang Kältetechnik professionell gekümmert.

Die Sanierung der Unterböden bzw. Neuverlegung von PVC und Teppichboden hat die Leibnitzer Firma Paku übernommen, während sich die SDL Gerhard Bassa GmbH aus Wagna um Dachdecker- und Spenglerarbeiten kümmerte.

www.deli.co.at