Food Sharing ist eine Möglichkeit, der allgemeinen Teuerung ein Schnippchen zu schlagen! Doch dafür braucht es die nötigen Rahmenbedingungen, wie sie nun der Verein Freiraum den Kundinnen dank einer Spende des Lions Club Leibnitz bieten kann.

„Alles wird teurer, Lebensmittel, Betriebskosten und Baumaterialen“, weiß auch Präsident Peter Tschernko (am Foto 2.v.l.) vom Lions Club Leibnitz ebenso Neo-Lionssekretär Franz Köllinger (links am Foto). „Drum ist es uns ein Anliegen, Initiativen wie das Food Sharing der Frauenberatungsstelle Leibnitz zu unterstützen“, betonen die beiden „Löwen“ unisono.

Food Sharing dank der Frauenberatungsstelle

Food Sharing in der Frauenberatungsstelle, in Leibnitz, Karl-Morre-Gasse 11 bedeutet konkret, dass Daniela Kürschner & Team von Geschäften nicht mehr verkaufte Lebensmittel abholen und mehrmals wöchentlich in die Frauenberatungsstelle bringen. „Weil wir die Lieferungen nur an einem Fixtermin pro Woche ausgeben, standen wir bald vor einem Kühl-Problem. Ein Kühlschrank musste so schnell wie möglich her!“, wünschte sich Sandra Jakomini (rechts am Foto) von der Frauenberatungsstelle. „Und da sprang der Lions Club rasch und unbürokratisch ein. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich,“ so Jakomini.

Kühlung der Lebensmittel

Nun ist es möglich, Lebensmittel anzunehmen und sie dann gekühlt und abgepackt an Kundinnen der Frauenberatungsstelle weiter zu geben. Der verein-freiraum leistet damit einen Beitrag zum bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen.

„Uns ist es ein Anliegen, verantwortungsvoll mit Nahrungsmittel und damit mit unserer Umwelt umzugehen. Verwenden statt verschwenden ist das Motto!“, unterstreicht Daniela Kürschner (2.v.r. am Foto).

Nähere Informationen

Weitere Informationen zum Food-Sharing-Projekt und wer unter welchen Bedingungen mitmachen kann, erhält man im verein-freiraum, in der Frauenberatungsstelle jeweils dienstags und mittwochs in der Zeit von von 8 bis 16 und donnerstags von 8 bis 12 Uhr. Telefonische Informationen unter 0677/644-98-325.