In der Ortsgruppe Ragnitz des Wirtschaftsbundes folgt nach der jüngsten Vorstandswahl der Junior seinem Vater Paul Kiendler sen. als Obmann nach.

Die Ragnitzer Mitglieder des Wirtschaftsbundes haben bei der Ortsgruppenvollversammlung Paul Kiendler jun. einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Er folgt damit seinem Vater KR Paul Kiendler sen. nach, der 35 Jahren an der Spitze der Ortsgruppe Ragnitz gestanden war.
Weiter Mitglieder der Ortsgruppenleitung sind künftig Johann Absenger, Andreas Ortner, Wolfgang Rohrer, Ing. Thomas Temmel, Thomas Frisch, Manuel Gnaser, Bernhard Hödl, Alfred Maierhold, Matthias Maurer, David Schön, Hannes Vogljäger und Alexander Kern.

Dank für Loyalität

Der scheidende Obmann dankte seinen Vorstandsmitgliedern für die Loyalität. Außerdem bemerkte er, dass er auch immer ein offenes Ohr bei der Gemeinde Ragnitz für die Anliegen der Unternehmer gefunden habe.

Bgm. Manfred Sunko drückte seine besondere Wertschätzung für die heimischen Unternehmen aus und sprach auch den finanziellen Handlungsspielraum an, den die Unternehmen der Gemeinde geben.

KR Hans Lampl, der die Neuwahl leitete, beleuchte Bundes-, Landes- und Bezirksthemen. Dabei kamen vor allem Tehmen wie die Energie, der Verkehr und der Arbeitsmarkt zur Sprache. Namens der Wirtschaftsbund Landesleitung überreichte Lampl an Mathilde Temmel und KR Paul Kiendler sen. goldene Ehrenzeichen.

Dank für Vertrauen

Der neue WB-Ortsgruppenobmann Paul Kiendler jun. dankte den anwesenden Mitgliedern für das ihm mit der Wahl zum Obmann entgegengebrachte Vertrauen. Die Ortsgruppen Vollversammlung endete noch mit einem gemütlichen Teil.