Die Drähte zu den ExpertInnen der AK-Außenstellen Leibnitz und Deutschlandsberg liefen auch im Vorjahr heiß. Mehr als 6.500 Rechtsauskünfte wurden erteilt, 617.300 Euro erkämpft.

Besonders die aus Hygienegründen erfolgte Schließung eines fleischverarbeitenden Betriebs in Heiligenkreuz am Waasen beschäftigte 2019 das Team der AK-Außenstelle Leibnitz, so deren Leiter Manfred Schwindsackl: „Bei den betroffenen KollegInnen herrschte logischerweise großer Bedarf an arbeitsrechtlicher Beratung“.

Einen neuen Trend habe es in der Gastronomie zu beobachten gegeben: „Wegen des angeblichen Facharbeitermangels sperren immer mehr nur noch am Wochenende auf. Das trifft dann aber die dort Beschäftigten im Arbeitszeitausmaß und damit beim Einkommen.“

Auch in Deutschlandsberg mussten die AK-ExpertInnen am häufigsten im Gastgewerbe intervenieren, gefolgt vom Metallgewerbe und dem Handel, berichtet Außenstellenleiterin Renate Wilhelm. An der „Konsumentenschutzfront“ nehme der Online-Betrug zu: „Viele tappen in die Falle und überweisen Geld, bekommen jedoch niemals die bestellte Ware“, rät Wilhelm dringend zu mehr Vorsicht beim Onlinehandel.

Bilanz der Außenstellen

Leibnitz bzw. Deutschlandsberg 2019:

  • Rechtsauskünfte gesamt: 3.736 bzw 2.777
  • Rechtsauskünfte Arbeitsrecht: 2.801 bzw. 2.172
  • Zur Klagsführung weitergeleitete Akte Arbeitsrecht: 123 bzw. 31
  • Zur Klagsführung weitergeleitete Akte Sozialrecht: 172 bzw. 71
  • Vertretungserfolg gesamt: 392.500 bzw. 224.800 Euro
  • Vertretungserfolg Arbeitsrecht: 371.700 bzw. 210.600 Euro
  • Vertretungserfolg Konsumentenschutz: 20.800 bzw. 14.200 Euro

Außenstellen spielen eine wichtige Rolle

Für AK-Präsident Josef Pesserl sind die Außenstellen ein wichtiger Faktor für den Erfolg der Arbeiterkammer: „Insbesondere in der Kernkompetenz Arbeitsrecht spielen die Außenstellen eine wichtige Rolle. Von steiermarkweit 12,4 Millionen Vertretungserfolg holten die Außenstellen 5,2 Millionen herein“.  Als Bindeglied zu den Mitgliedern in den Regionen seien die 13 Außenstellen der steirischen Arbeiterkammer unverzichtbar, so der AK-Präsident.