Die Internationale Orientierungslauf Föderation hat Österreich hat die Durchführung der Ski-Orientierungslauf-Weltmeisterschaft 2024 an Österreich vergeben.

Die Steirischen Orientierungsläufer (am Foto) freuen sich bereits auf die Weltmeisterschaft 2024, die im Jänner 2024 in der Steiermark mit Ramsau am Dachstein als Zentralort zur Austragung gelangen wird. Bund, Land Steiermark und die Gemeinde haben ihre Unterstützung zugesagt. In der Steiermark über die Bühne gehen die World Ski Orienteering Championships (WSOC), die Junior World Ski Orienteering Championships (JWSOC) und die European Youth Ski Orienteering Championships (EYSOC).

OL-Welt trifft sich wieder in der Steiermark

Erwartet werden dazu mehrere Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Betreuungspersonen aus der ganzen Welt. „Sie dürfen sich auf ein großartiges Ski-O Gelände in einem traumhaft gelegenen Ski-Langlauf-Gebiet im Großraum Dachstein freuen“, meint Günter Kradischnig, der Vizepräsident des Steirischen OL- Verbandes.

Die Steiermark mit den Wettkampfstätten in Bad Mitterndorf und in der Ramsau war bereits im Jahr 1982 Austragungsort einer Ski-OL-Weltmeisterschaft. Damals waren Wolf Eberle (HSV Aigen) und Landespräsident Sepp Hartinger die treibenden Kräfte.