Anlässlich des „Tages der Elementarbildung“ am 24. Jänner 2023 spendeten die steirischen Freiheitlichen pädagogische Spielmaterialien an Kinderbildungs- und Kinderbetreuungseinrichtungen in der ganzen Steiermark.

Der Leibnitzer FPÖ-Bezirksparteiobmann Gerhard Hirschmann besuchte deshalb den Pfarrkindergarten seiner Heimatgemeinde Heiligenkreuz am Waasen, um gemeinsam mit FPÖ-Gemeinderat Georg Bucher (Foto) eine große Spielzeug-Box zu übergeben. Darin enthalten sind diverse Brett- und Feinmotorikspiele, Puzzles, Bücher sowie Utensilien für den Bewegungsraum.

„Blick auf die wertvolle Arbeit lenken!“

„Mit dieser Aktion wollen wir Freiheitliche den Blick auf die wertvolle Arbeit lenken, welche Pädagoginnen und Betreuerinnen tagtäglich leisten. In den letzten Jahren war das elementarpädagogische Personal besonders gefordert und mit steigenden Anforderungen konfrontiert, die Arbeitsbedingungen haben sich aber zum Teil verschlechtert“, so Hirschmann, der mehr Anerkennung und Engagement der politischen Verantwortungsträger auf Landesebene einfordert.

Verbesserungsmaßnahmen in der Elementarpädagogik

„Leider wurden die vielen Warnrufe von Pädagoginnen oder Trägern viel zu spät von der Landesregierung wahrgenommen, sodass bereits einige Gruppen schließen mussten. Aufgrund der suboptimalen Arbeitsbedingungen ist entsprechend ausgebildetes Personal immer schwieriger zu finden. Das schlägt sich teils auch auf die Betreuungsqualität nieder. Darum setzen wir Freiheitliche uns für grundlegende Verbesserungsmaßnahmen im Bereich der Elementarpädagogik ein. Dem grassierenden Personalmangel muss schleunigst mit effektiven Maßnahmen entgegengewirkt werden. Neben der Verbesserung des Betreuungsschlüssels braucht es auch finanzielle Anreize für das Personal sowie entsprechende Unterstützungsmaßnahmen für die Träger und Erhalter von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen“, fordert Hirschmann.