Die Wahnsinnstage in der Leibnitzer Innenstadt am Freitag, dem 31. Juli und Samstag, dem 1. August bieten für alle etwas und das zu Schnäppchenpreisen.

Tausende Angebote, ob Mode, Accessoires, Einrichtungsgegenstände, Literatur, Haushaltsartikel oder Sonstiges für den täglichen Gebrauch – warten Freitag und Samstag wieder bei allen Mitgliedsbetrieben von „Leibnitz lädt ein“ auf Kunden.

30 Jahre Leibnitz lädt ein

„An beiden Tagen findet man wirklich hohe Qualität zum absolut niedrigen Preis – ein Wahnsinn eben! Und der Kinderzug fährt auch wieder durch die Stadt“, betont Obmann Fritz Parmetler. Noch dazu feiert die aktive Innenstadtgemeinschaft “Leibnitz lädt ein!” heuer mit ihren 68 Mitgliedsbetrieben ihr 30-jähriges Bestehen. „Die Innenstadtinitiative mit Tradition ist einzigartig in ganz Österreich“, weiß Vorstandsmitglied DI Barbara Draxler.

Raritätenmarkt am Samstag

Abgerundet werden die Wahnsinnstage am Samstag mit dem Leibnitzer Raritätenmarkt am Hauptplatz, wo es von 9 bis 14 Uhr wieder Antiquitäten, Kunsthandwerk sowie Besonderheiten für alle Besucher gibt. „Herzlich willkommen in der Innenstadt! Sie brauchen nur den roten Luftballons zu folgen“, lädt die aktive Führungscrew von “Leibnitz lädt ein!” mit Moderator Hans-Wolfgang Strauss sowie den Vorstandsmitgliedern Nadja Schönwälder-Rinder, DI Barbara Draxler und Fritz Parmetler (v.l.) ein. Informationen zur Aktionsgemeinschaft  “Leibnitz lädt ein!” sowie zu den aktuellen Wahnsinnsangeboten auf www.leibnitz-laedt-ein.at und auf sozialen Mediakanälen.