Nach beinahe drei Jahrzehnten in der Parktherme Bad Radkersburg übergab Johann Peheim die Leitung des Restaurant- und Küchenbetriebs an seinen Nachfolger Hannes Tinnacher.

Die Parktherme Bad Radkersburg wird nicht nur für ihr wertvolles Bade-, sondern auch für ihr kulinarisches Verwöhnangebot geschätzt. Da Johann Peheim, der die Geschicke der Küchen & Keller der Parktherme drei Jahrzehnte erfolgreich geleitet hat, in den wohlverdienten Ruhestand getreten ist, wird er Leitgedanke eines regionalen, saisonalen und nachhaltigen Gastronomieangebots in Zukunft mit viel Herzblut vom Nachfolger Hannes Tinnacher weitergeführt.

Steirisches Lokalkolorit international interpretiert

Der 44-jährige Familienvater aus Hof bei Straden kann auf eine eindrucksvolle Karriere zurückblicken: Nach Stationen in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie Österreichs sowie der Schweiz wirkte Tinnacher (Gault Millau Austria 2*) zuletzt im arabischen Katar. Von dort kehrte er, mit viel internationale Erfahrung und spannende Geschmackswelten im Gepäck, in seine südoststeirische Heimat zurück. Der neue sympathische F&B-Manager kombiniert mit Vorliebe regionale Leitprodukte, wie Kürbis, Käferbohnen, Kren & Co., raffiniert mit spannenden Zutaten, Gewürzen & Geschmäckern.

Dementsprechend stehen nun im aktuellen Parktherme-Genussherbst u.a. Kürbisschaumsuppe mit asiatisch angehauchten Kürbistascherl und Schleiner Forellen Filet in Vulcano Schinken und Salbei gebraten auf Kürbisrisotto mit Heckenklescherschaum auf der Speisekarte. Für den perfekten süßen Abschluss zaubert Tinnacher ein herrliches Mirabellen-Chutney mit Früchten aus dem eigenen Garten mit einem Quäntchen Vanille aus Südostasien auf den Tisch des Restaurants Fontäne.