Der Nationalrat hat beschlossen, die Familienleistungen Jahr für Jahr der Inflation anzupassen. Darin sieht NRAbg. Bgm. Joachim Schnabel eine dauerhafte Entlastung der Familien und eine Stärkung der Gesellschaft.

„Mit dem Beschluss im Nationalrat, die Familienleistungen jährlich mit der Inflation zu erhöhen, entlasten wir die Familien dauerhaft und stärken sie in unserer Gesellschaft abermals“, freut sich NRAbg. Bgm. Joachim Schnabel. So werden ab dem kommenden Jahr 2023 die Familienbeihilfe, das Kinderbetreuungsgeld, das Schulstartgeld, der Kinderabsetzbetrag und der Mehrkindzuschlag jährlich mit der Inflation erhöht. Von dieser Maßnahme sollen rund 1,2 Mio. Familien in Österreich profitieren.  

„Dieser Beschluss trägt eindeutig die Handschrift der Volkspartei als die Familienpartei Österreichs. Neben dem Familienbonus Plus, der schon in diesem Jahr auf 2000 Euro pro Kind und Jahr erhöht wurde, setzen wir nun einen weiteren Meilenstein in der österreichischen Familienpolitik“, so NRAbg. Bgm. Joachim Schnabel (auf dem Foto mit Bundesministerin Susanne Raab).