Die achte Ausgabe des Internationalen Jazzfestival Leibnitz wird aus gegebenem Anlass in diesem Jahr zu einem dreitägigen Show Case des jungen und zeitgenössischen österreichischen Jazz!

Unter dem Slogan Austrian Jazzlines wollen die Verantwortlichen Otmar Klammer (künstlerische Leitung) und Isabella Holzmann (organisatorische Leitung) heuer ausschließlich mit österreichischen Gruppen bzw. aktuellen Projekten ein Credo an den kontemporären Jazz österreichischer Provenienz ausrufen und gleichsam auch einen Beitrag zur Konsolidierung und Stärkung der heimischen Szene nach all den Entbehrungen der letzten Monate leisten.

Das Programm soll als ein ganzheitliches Konvolut verstanden werden, in dem in einer wechselseitigen Bedeutung und Wirkung von Komposition und Improvisation alles mit allem zu tun hat. Das Festival soll also keine bloße Band-Revue durch die äußerst vielfältige und hochkarätige österreichische Szene sein, sondern alle Errungenschaften und Entwicklungen, die zu dem ausgewiesenen Selbstbewusstsein der kreativen Jazzszene im Lande führten, in einen schlüssigen Zusammenhang stellen. Einen Zusammenhang, der zwischen aller Komplexität innovativer Gruppendynamik, kammermusikalischer Intimität und rhythmisch-orientierter Expressivität freilich auch der internationalen Erfahrung und Reputation geschuldet ist, die die einzelnen Musiker heute in hohem Maße mitbringen.

Der große Frauenanteil spricht dabei für die signifikante internationale Stellung der österreichischen Szene in Sachen Genderfrage und Quotenregelung im Jazz. 

„Wie in all den Jahren unserer Festivalgeschichte hat der ORF auch heuer wieder zugesichert, alle Konzerte des Festivals für Radiosendungen im Lande mitzuschneiden und im internationalen Rahmen der EBU (European Broadcasting Union) anzubieten. Womit den Austrian Jazzlines freilich auch eine riesige internationale Bühne geboten wird“, freuen sich die Organisatoren.

Das Programm im Detail:

Freitag, 2. Oktober

Kulturzentrum Leibnitz, Hugo Wolf-Saal:

GNIGLER                                                                                         
Jakob Gnigler – tenor saxophone, Philipp Harnisch – alto saxophone,Alexander Kranabetter – trumpet,
Simon Frick – e-violin, Judith Ferstl – double bass, Niki Dolp – drums 

FABIAN RUCKER 5                                                                                                                          Fabian Rucker – saxes, Chris Neuschmid – guitars, Philipp Nykrin – piano, Andreas Waelti- bass, Andreas Lettner – drums

WOLFGANG MUTHSPIEL CHAMBER TRIO
Mario Rom – trumpet, Wolfgang Muthspiel – guitar, Colin Vallon – piano

Samstag, 3. Oktober

Kulturzentrum Leibnitz, Hugo Wolf-Saal:

CHUFFDRONE                                                                                           
Lisa Hofmaninger – soprano sax, bcl, Robert Schröck – alto- , tenor sax,cl, Jul Dillier –  piano, Judith Ferstl – bass, Judith Schwarz – drums

PANNONICA                                                                                            
Gina Schwarz – compositions, bass, Dominik Fuss – trumpet, flgh, Lisa Hofmaninger – soprano sax, bcl, Alois Eberl – trombone, Simon Frick – violin, Clemens Sainitzer – cello, Philipp Nykrin – piano, Christopher Pawluk – guitar, Judith Schwarz – drums

Altes Kino:

KOMPOST 3
10th Anniversary  
Martin Eberle – trumpet, Benny Omerzell – keys, Manu Mayr – bass, Lukas König – drums

Sonntag, 4. Oktober

Open Air – Weingartenhotel Harkamp:

SHAKE STEW                                                                                    
Mario Rom – trumpet, Clemens Salesny – alto sax, Johannes Schleiermacher – tenor sax, flute, Lukas Kranzelbinder – bass, guembri, Oliver Potratz – bass, Niki Dolp – drums, percussion, Herbert Pirker – drums, percussions

Ticketverkauf ab 6. Juli via www.jazzfestivalleibnitz.at + +43 664 2131386