LEIBNITZ. Den schon traditionellen „Girls Day“ haben auch heuer das BerufsInfoZentrum des AMS Leibnitz in Kooperation mit dem Verein „Jugend am Werk“ Leibnitz abgehalten. Diesmal bot die Veranstaltung 37(!) jungen Damen der 3. Klassen der NMS 2 Leibnitz die Gelegenheit, verschiedene Berufsbilder kennenzulernen und praktisch auszuprobieren.
Schauplatz der Vorstellung waren die Werkstätten von „Jugend am Werk“ – in unmittelbarer „Nachbarschaft“ vom AMS im Leibnitzer Kindermann-Zentrum. Dort wurden die Bereiche Elektro- und Metalltechnik sowie das Berufsbild „Platten- und FliesenlegerIn“ nicht nur vorgestellt, sondern von den Mädchen auch mit viel Eifer und Freude sprichwörtlich praktisch „erarbeitet“. Die entstandenen Werkstücke konnten die Schülerinnen als Erinnerung an diesen Tag mit nach Hause nehmen. Besonders stolz durften sie jedoch auf das wunderschöne Mosaikbild sein, das sie ihrer Berufsorientierungs- Lehrerin Erika Trummer als Geschenk überreichten!
Im BerufsInfoZentrum legten alle Mädchen Interessenstests ab, die gemeinsam mit den Berufs- und BildungsberaterInnen Sabine Thomann und Joachim Kleindienst besprochen und im Detail ausgewertet wurden. Ferner konnten die Teilnehmerinnen in Form von Arbeitsblättern und unter Zuhilfenahme des AMS-Online Berufsinfoangebotes (Karrierekompass, Berufslexiko) weitere technische Berufsbilder kennenlernen.
Ein großes Dankeschön seitens des BIZ Leibnitz als Veranstalter dieses Workshops gilt allen Verantwortlichen und MitarbeiterInnen von „Jugend am Werk“ unter der Leitung von Michaela Meier und Erika Trummer von der NMS 2 Leibnitz, die in beispielhafter Kooperation zum Gelingen des erfolgreichen Workshops beigetragen haben!
Foto: Sabrina Mallick, MA