Nach dem Motto „Der Steirische Junker ist da“ wurde, am 9. November 2022 die Junker-Saison bei der Junker-Präsentation in der Grazer Stadthalle offiziell eröffnet. Auf Einladung der Wein Steiermark und mehr als 100 Junker-Winzerinnen und Winzer verkosteten rund 3500 Gäste den Jungwein mit dem Steirerhut!

Die Besucherinnen und Besucher waren sich einig, dass der Vorbote des Jahrgangs 2022 sich typisch steirisch präsentiert. Beim Junker 2022 sind Fruchtigkeit und Aromatik besonders ausgeprägt. Unser Tipp: Erhältlich ist der beliebte Jungwein bei rund 150 Junker-Winzern, in der Gastronomie, im Handel, sowie bei Junker-Festen und Verkostungen.

Frisch, fruchtig und typisch steirisch zeigt sich der Junker 2022 von seiner besten Seite.

Der Junker, der Vorbote des Jahrgangs 2022

Der jugendlich-fruchtige Wein wird bereits mit großer Spannung und Freude verkostet und getrunken und er verkürzt den Weinfreundinnen und Weinfreunden das Warten auf die DAC-Weine. „Der Junker gibt erste Eindrücke, wie sich der Jahrgang entwickeln wird: Die ersten Vorboten des Jahrgangs 2022 präsentieren sich sehr elegant, enorm fruchtig und in einzelnen Weinen bereits mit Fülle am Gaumen. Die Säure ist optimal eingebunden und bringt die notwendige Frische und Lebendigkeit, die die Konsumenten vom Steirischen Junker erwarten“, beschreibt Obmann Stefan Potzinger von Wein Steiermark den Junker 2022.

Kein Wunder, dass sich (am Foto v.l.n.r.) Bundesrat Ernest Schwindsackl, Weinhoheit Katrin Strohmaier, Obmann Stefan Potzinger (Wein Steiermark), Weinkönigin Sophie Friedrich, Michael Gradischnig (Werbeleiter Steiermärkische Sparkasse), Weinhoheit Marlene Prugmaier, LWK-Vizepräsidentin Maria Pein, GF Ing. Werner Luttenberger (Wein Steiermark) über den Vorboten des Weinjahrgangs 2022 ganz besonders freuen.