Je jünger ein krankes Kind ist, umso mehr braucht es seine Familie. Kinder mit Krebserkrankungen, Frühchen oder intensivmedizinische Notfälle brauchen umso mehr das Gefühl der Geborgenheit.

Seit bereits sieben Jahren bietet das Ronald McDonald Kinderhilfe Haus Graz, 200 Meter von der Kinderklinik entfernt, Eltern schwer kranker Kinder ein „Zuhause auf Zeit“ solange ihr Kind im Spital behandelt wird. Familien ersparen sich so hohe Hotelkosten und weite Anfahrtswege und das Familienleben kann weitgehend aufrechterhalten werden. 

Das Kinderhilfe-Team Graz mit  (v.l.n.r.) McDonald´s Managing Director Nikolaus Piza und Vorstand Karin Schmidt von der Ronald McDonald Kinderhilfe freuen sich über das Jubiläum „7 Jahre Kinderhilfe Haus Graz“.

Dank für das starke Engagement

Die Ronald McDonald Kinderhilfe finanziert sich ausschließlich durch Spenden. „Wir danken den McDonald´s Österreich-Franchisenehmern für ihr starkes Engagement für die Ronald McDonald Kinderhilfe sowie den zahlreichen Firmen und Privatpersonen, die unsere Arbeit schon viele Jahre hindurch mit Spenden unterstützen – sei es durch eine Zimmerpatenschaft, durch Sach- oder Geldspenden uvm. Sie schenken unserem Haus damit Sicherheit und unterstützen betroffene Familien nachhaltig“, so Nina Reiterer, die Leiterin des Grazer Kinderhilfe Hauses. Die hohe Auslastung des Hauses zeigt, wie wichtig die Arbeit der Kinderhilfe geworden ist. Es wohnen durchschnittlich 30 bis 40 Familien im Monat im Kinderhilfe Haus Graz.

Jetzt Patenschaft übernehmen

Mit einem Dauerauftrag von nur € 5,- monatlich ermöglicht man einer Familie nah bei ihrem schwer kranken Kind zu sein – und das für einen ganzen Tag!
Spendenkonto: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG I IBAN AT72 3800 0000 0860 5958 I BIC RZSTAT2G. Die Spende ist steuerlich absetzbar!

 Nähere Infos unter: www.kinderhilfe.at

www.facebook.com/RonaldMcDonaldKinderhilfe