Seit vier Jahren führt der Kiwanis Club Leibnitz am Rosenmontag und Faschingsdienstag eine Benefiz-Krapfenaktion durch. Heuer gibt es neuen Rekord.

Zahlreiche Krapfenfreunde

Der Leibnitzer Serviceclub kontaktierte in den letzten Wochen Betriebe, Institutionen und andere Abnehmer, um ihnen am Rosenmontag oder am Faschingsdienstag Faschingskrapfen zum Preis von 1 Euro pro Stück zu liefern. Heuer wurden über 10.100 Stück Kiwanis-Krapfen im Bezirk Leibnitz bestellt, was einen neuen Rekord für den Benefiz-Krapfenverkauf bedeutet.

Unterstützung von heimischen Produzenten

Vier Bäckereien der Region stellen diesmal dem Serviceclub Faschingskrapfen zu einem günstigen Preis zur Verfügung und unterstützen damit die Aktion. Die Abholung der Krapfen bei den Bäckereien und die Zustellung an Abnehmer zum gewünschten Termin liegt in der Hand von Mitgliedern des Kiwanis Clubs Leibnitz. 

Hilfe für Kinder und Familien

„Der Erlös der Aktion fließt in das Charitykonto des Kiwanis Clubs Leibnitz ein, aus dem wieder im laufenden Jahr bedürftigen Kindern und Familien aus der Region rasch und unbürokratisch geholfen wird. Im Vorjahr konnte unser Club eine Spendensumme von insgesamt € 34.000 auszahlen“, freut sich Präsident Ing. Manfred Bulla.