Nach dem Motto „gemeinsam, statt einsam“ erwecken die Stadtgemeinde Leibnitz und die Marktgemeinde Wagna die heimische Kulturszene nun gemeinsam aus dem Corona bedingten Dornröschenschlaf. 

Gemeinsame Kulturinitiative

Nicht zuletzt auch auf Initiative der Kuratoren Oliver Mally aus Wagna und Gernot Kratzer aus Leibnitz sowie einer gemeindeübergreifenden kulturellen Kooperation konnte in kürzester Zeit ein Kultursommer-Programm mit vorwiegend zwölf regionalen Acts in drei Locations organisiert werden.

Im Juli und August wird beim „Kultur.sommer 2020 – #gemeinsam Leibnitz/Wagna“ jeweils mittwochs ein exklusiver Veranstaltungsreigen geboten. Den Auftakt bestreitet Betty O. am 3. Juli im Naturparkzentrum Grottenhof.

Kulturelle Premiere

„Das ist eine besondere Pressekonferenz. In den 15 Jahren, seit ich Leibnitzer Bürgermeister bin, konnte ich zuvor noch nie zusammen mit meinem Amtskollegen aus Wagna eine Zusammenarbeit im Kulturbereich präsentieren“, freute sich Bgm. Helmut Leitenberger über die Gemeindegrenzen überschreitende Kulturinitiative von Leibnitz und Wagna.

„Wir wollen mit einem Programm für regionale Künstler ein Zeichen setzen, wie wertvoll Kunst und Kultur für Künstler und alle sind, die Kultur genießen“, betonte Leitenberger, ebenso wie alle anderen Protagonisten, die unisono erinnerten, wie schwer es die vom Lockdown betroffenen Künstler es in diesen Zeiten haben.

Positives an der Pandemie

„In schwierigen Zeiten gibt es auch positive Dinge, die die Pandemie in der Region ausgelöst hat, nämlich diesen Kultursommer und diese tolle Zusammenarbeit“, bekräftigte Bgm. Peter Stradner aus Wagna. Er dankte vor allem auch dem „großartigen Künstler und Wagnarianer“ Oliver Mally. „Sir“ Oliver habe auf dem Anruf von Stradner, im Sommer etwas machen zu wollen, rasch reagiert und gute Vorarbeit geleistet.

„Es wir in allen Locations im Römerdorf, im Marenzipark und im Grottenhof für entsprechende Sicherheit gesorgt sein. Wir wollen mit dem Kultursommer auch jene überzeugen, die noch Angst haben, wo hin zu gehen. Wir haben überall genug Platz, um den Sicherheitsabstand einzuhalten. Man wird gemeinsam mit der Familie und gemeinsamen Freunden mit Abstand zu anderen Besuchern an einem gemeinsamen Tisch sitzen können“, erklärt Bgm. Stradner.

Exklusiver kultureller 100-er Club

„Wir werden im tollen Ambiente des Römerdorf Wagna, unter Einhaltung aller Vorgaben, bei jeder Veranstaltung des Kultursommers maximal 100 Besucher empfangen, die von Standbetreibern des Römers und Gastwirten aus Wagna bewirtet werden“, erläutert Bgm. Stradner. Der Bürgermeister von Wagna bekräftigte die Regionalität bei Unternehmen, mit denen man zusammenarbeite. „Der Kultursommer ist eine tolle regionale Geschichte, die Künstlern hilft und der Bevölkerung die Pforten zur Kultur öffnet.

„Ich bin stolz auf Oliver Mally! Was er macht, darauf hat die Bevölkerung schon gewartet. Gemeinsam können wir mehr erreichen als alleine“, begrüßte auch Wagnas Vizebgm. Ferdinand Weber die kulturelle Zusammenarbeit der Kommunen. Weber wünscht sich, dass aus dem Kultursommer eine noch weiter zu entwickelnde Dauereinrichtung werde.

Wiedersehensfreude

LeibnitzKULT. Obfrau Vizebgm. Helga Sams war ergriffen, wieder einmal alle zu sehen und zu treffen, denn „für die Kultur war es in letzter Zeit nicht lustig!“ Nun aber gelinge es gemeinsam, mit einem Kulturprogramm etwas Neues im Kulturbereich für die Region mit hoher Qualität und dem Kulturanspruch entsprechendes auf die Beine zu stellen. „Endlich wieder singen, tanzen und Kultur für die Seele leben in Zeiten wie diesen“, freute sich Sams.

Schnell Karten sichern!

Kurator Gernot Kratzer lobte das Entgegenkommen der Künstler bei den Gagen. „Das hat es seit zehn Jahren nicht mehr gegeben, dass man Betty O. am 3. Juli im Grottenhof ein Konzert um nur 15 Euro besuchen können wird“, betont Kratzer.

„Es wird im Sommer zwölf kunterbunte Acts in einem kuscheligen, intimen Rahmen geben. Besser kleine Kultur als keine Kultur“, ist auch Mastermind Oliver Mally, der für das Vertrauen beim Zusammenstellen des Programms und die gute Zusammenarbeit bedankte, sehr zufrieden, dass alles so großartig läuft. 

Wer dabei sein möchte, muss sich jedoch schnell eines von nur 100 aufgelegten Tickets um 15 Euro pro Konzert auf der ab Freitag frei geschaltenen Website www.kultur-sommer.info sichern. Tickets sind auch auf Öticket erhältlich. Reservierungen werden unter T 03452 76506 entgegen genommen.