Bei den Vintage Aerobatic World Championship im Dänischen Odense zeigte Segelkunstflieger Dietmar Poll, dass in den Wolken es noch immer ganz ausgezeichnet geht und die Knochen noch nicht eingerostet sind.

Teilnahmeberechtigt waren Flugzeuge, die vor 1955 gebaut oder zumindest konstruiert wurden. Der Bewerb wurde in vier Kategorien, gestaffelt nach der Leistungsfähigkeit der schon recht betagten Flugzeuge, durchgeführt. Das älteste war knapp 100 Jahre alt. Als einziges Segelflugzeug konnte sich der der 71jährige Segelflieger „Lunak“ von Dietmar Poll gegen alle Motorflugzeuge bewähren. Starker Regen begleitete den Wettbewerb, der dadurch zu einer besonderen Herausforderung wurde.

Leibnitzer Sieg in Dänemark

Dietmar Poll war in der Kategorie „Perfomance“ vor zahlreichem Publikum und mit 10 Punkterichtern gestartet. „Das Wetter war traumhafter als man sich es vorstellen konnte. Die Flüge wurden mit Rauch und Musik, teilweise mit Kommentar des Platzsprechers absolviert. Für die Vorführung mit dem ältesten Flugzeug „Focke Wulf Stieglitz“ wurden Flugblätter verteilt mit einem Liedtext, den das Publikum mitsingen konnte. Das Segelflugzeug „Lunak“ tanzte zusammen mit dem Publikum und zu dessen Freude nach dem Donauwalzer“, berichtet Poll, der die Kategorie „The Performance“ für sich siegreich entscheiden konnte.

Auf die Vergabe des Weltmeistertitels wurde heuer aus Fairnessgründen verzichtet, weil nicht alle angemeldeten Piloten wegen diverser Beschränkungen anreisen konnten.