Ein erfolgreiches Wochenende erlebten Kämpfer des ASKÖ Kickboxclub Leibnitz bei der Steirischen Landesmeisterschaft in Deutschlandsberg.

„Unter erschwerten Bedingungen aufgrund der Covid-19 Maßnahmen bzw. ohne Fanclub kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen“, resümiert Obmann Rupert Gritsch und darf sich gleich über drei Landesmeistertitel freuen.

Ganz oben am Stockerl

Der 16 jährige Thore Schneider jubelte nicht nur über den Landesmeistertitel in seiner Altersklasse U19 in der Gewichtsklasse bis 79 kg, sondern auch noch über den Sieg in der Allgemeinen Klasse -84 kg. Der Doppel-Landesmeister verpasste im Finale Pointfight, Punktevergabe ähnlich wie im Fechtsport, der Altersklasse U19 und Gewichtsklasse bis 79 kg nur um einen Punkt seinen 3. Landesmeistertitel und holte sich Silber.

Medaillenhamster Schiefer

Günter Schiefer verteidigte mit Erfolg seinen Landesmeistertitel in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Als Draufgabe erkämpfte er sich noch zwei weitere Silbermedaillen in den Technikdisziplinen. Damit nicht genug, holte er sich auch noch Bronze im Grand Champion, einer Disziplin in Point Fight, wo alle Gewichtsklassen gegeneinander antreten!
Die erfolgreichen Leibnitzer Kickboxer bedanken sich bei der Stadtgemeinde Leibnitz, der Marktgemeinde St. Georgen an der Stiefing, dem Nachwuchsleistungssportzentrum Steiermark und natürlichen dem Vorstand und Trainierteam für die Unterstützung auf dem Weg aufs Stockerl.

Abgang im Wettkampfteam

Nach vielen gemeinsamen Trainings und erfolgreichen Wettkämpfen im In- und Ausland, muss der Kickboxclub Leibnitz schweren Herzens den Abgang der jungen talentierten Kickboxerin und Vize-Staatsmeisterin 2018, Sithà Schneider, verkraften. Auf die St. Georgnerin warten nun neue Aufgaben in ihrer zweiten Heimat Deutschland. „Der Vorstand, die Wettkampfgruppe und die Vereinskollegen wünschen Sithà alles Gute und viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben“, meint Obmann Rupert Gritsch.