Die 23. Steirische Weintrophy war aufgrund von Corona ganz anders als gewohnt, aber dennoch ein voller Erfolg – sowohl für die prämierten Winzer aus dem Bezirk als auch für die Tourismusschulen Bad Gleichenberg.

Eigentlich hätte es ein rauschendes Frühlingsfest werden sollen, aber dann kam der Corona-Lockdown, und 900 Weinflaschen mit bestem steirischem Wein warteten beinahe drei Monate, bis sie verkostet werden durften.

Erstmals auch Sekt gekürt

Nun war es aber endlich soweit und die Finalisten und Sieger der 23. Steirischen Weintrophy wurden in Rahmen einer dreitägigen Verkostung gekürt. Erstmalig wurde die begehrte Trophäe auch in der Kategorie Sekt vergeben – und diese holte sich prompt das Familienweingut Trabos aus Gamlitz.

36 Finalisten – je drei in zwölf Kategorien – wurden mittels Verkostungen herausgefiltert. Die zwölf Sieger wurden am letzten Nachmittag von einer 12-köpfigen Jury ermittelt. Am 19. Juni fand dann im kleinen Rahmen und unter Einhaltung aller Corona-Vorschriften die Preisverleihung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg statt.

Die begehrten Trophäen gingen an folgende Winzer:

  • Schilcher 19: Schilcher Ried Krass DAC 2019, Weingut Jauk, Pölfing Brunn
  • Welschriesling 19: Welschriesling DAC 2019, Weingut Mahorko, Leutschach
  • Muskateller 19: Gelber Muskateller DAC 2019, Weingut Grabin, Labuttendorf
  • Sauvignon Blanc 19: Sauvignon Blanc Schiefer DAC 2019, Weingut Lambauer, Kitzeck
  • Weißburgunder 19: Weißburgunder DAC 2019, Weinbau Kremser vlg Greitbauer, Ligist
  • Morillon 19: Morillon DAC 2019, Weingut Frauwallner, Straden                                             
  • Gereifte Burgunder 18 und älter: Morillon Straden DAC 2018, Weingut Frauwallner, Straden
  • Gereifte Sauvignon Blancs 18 und älter: Der Kater 2017, Weinhof Rauch, St. Peter/O.
  • Blauer Zweigelt 18 und älter: Zweigelt Frauenberg 2017, Weinbau Wurzinger, Bad Gleichenberg
  • Rotwein Vielfalt 18 und älter: Blauer Wildbacher Barrique, Weinbau Adam, Leutschach
  • Sekt: Gelber Muskateller Sekt, Familienweingut Trabos, Gamlitz
  • Traminer 19 und älter: Niklas I. 2019, Semlitsch Naturprodukte, Klöch

Auszeichnung als wichtiges Qualitätskriterium

Die Trophäen wurden von Landwirtschaftskammer Vizepräsidentin Maria Pein, Notarin Valentina Herk, dem Steirischen Weinbaudirektor Werner Luttenberger, Verkostungsleiter Martin Hartinger und Schul- und Campusleiter Peter Kospach überreicht.

„Wir freuen uns sehr, heute die Sieger der Steirischen Weintrophy 2019 zu küren. Gerade heuer ist es von hoher Bedeutung, unsere Winzer werbetechnisch zu unterstützen. Auszeichnungen wie die Steirische Weintrophy sind ein wichtiges Qualitätskriterium, dass die Kaufentscheidung vieler Weinfans beeinflusst. Und für unsere Schüler, von denen viele eine Jungsommelier-Ausbildung durchlaufen, ist es ein ganz besonderes Erlebnis“, sagt Schulleiter Peter Kospach.