Der am 30. Juli 2020 am Lubekogel mit großer Inspiration ins Leben gerufene “gemeinsame Geist” in Leutschach an der Weinstraße, ging nun am 20. Juli 2022 am Weingut Skringer am Eichberg in seine 2. Runde.

Cuvée von Leutschacher Sauvignon blanc Ortsweinen

Leutschacher Sauvignon blanc Ortsweine wurden in einem gemeinsamen Ritual einmal mehr in ein Barriquefass zusammengeführt, das dann zur weiteren Reifung in den Silberstollen nach Arzberg ins Almenland gebracht wird. Aus diesem gemeinsamen Wein wird auch in der Almenland Stollenkäsemanufaktur der Leutschacher Sauvignonkäse affiniert, der im November des Vorjahres bereits Silber bei den World Cheese Awards gewonnen hat. Und was dem Käse bei seiner Reifung im Silberstollen gut tut, das gilt natürlich auch für den Wein. Alle Weinbauern warten gespannt auf das Ergebnis.

Am Erinnerungsfoto Initiator Bgm. Erich Plasch (li. neben dem Schild), Amtsleiterin Elfriede Schmidt, MBA (rechts außen) und Tourismusobmann Herbert Germuth (re. neben dem Schild) im Kreise der Leutschacher Weinbauern.

35 Weinbaubetriebe als Initiatoren

Insgesamt 35 Weinbaubetriebe haben sich heuer in den Dienst dieser einzigartigen Initiative gestellt. Begonnen hat alles bereits am 25. Juni 2022 im Rahmen des Leutschacher Weinkulinariums beim Eory zum Traubenkogel. Am 20. Juli 2022 wurde der Prozess nun am Eichberg in den Weingärten des Weinguts Skringer in einem gemeinsamen Ritual für diesen Jahrgang abgeschlossen. Nur gemeinsamer Geist macht dies möglich!

Nun freuen sich bereits alle auf den neuen Wein und den neuen Leutschacher Sauvignonkäse, die nach achtmonatiger Reifezeit im Arzberger Silberstollen auf den Markt kommen wird. Nähere Infos auch unter www.stollenkaese.at und www.gemeinsamergeist.at