Obwohl der 16. Murfelder Adventlauf im Dezember des Vorjahres Corona bedingt nicht ausgetragen werden durfte, gibt es dennoch zahlreiche Gewinnerinnen und Gewinner.

„Nahezu alle bisherigen Sponsoren haben uns auch ohne Laufveranstaltung und werbemäßiger Gegenleistung die Treue gehalten und ihre finanzielle Unterstützung geleistet. Auch an die 450 Sportler haben sich solidarisch erklärt und mit der Bezahlung ihres Startgeldes unsere Aktion unterstützt“, freut sich Andrea Bund.

Rekordverdächtige Spendensumme

Da ebenso die offizielle Spendenübergabe-Feier Pandemie bedingt ausfallen musste, wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung im Anwesenheit von Bgm. Reinhold Höflechner die stolze, rekordverdächtige Spendensumme von € 80.000,– verkündet.

„Wir bedanken uns bei allen Unternehmen, Institutionen, privaten Gönnern sowie den Sportlerinnen und Sportler für dieses beispiellose Vertrauen in unsere Benefizaktion. Ihnen allen gebührt eine symbolische Goldmedaille für ihre vorbildliche Einstellung und ihr selbstloses Handeln“, so Obmann Hannes Klapsch.

Prall gefülltes Spendenfüllhorn

Dank der großzügigen Unterstützungen konnte man den Familien der vier Adventlaufkinder Jannik, Karli, Matthias und Sandra jeweils € 10.000,– überweisen. Auch eine große Anzahl von weiteren privaten Spenden- und Unterstützungsanträgen konnten mit Beträgen von bis zu € 5.000,– positiv erledigt werden. Der Spendentopf wird für allfällige Soforthilfen weiter aufgefüllt.
Der Verein Murfelder Adventlauf unter der bewährten Leitung von Obmann Hannes Klapsch bedankt sich sehr herzlich bei allen ständigen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern sowie Gönnerinnen und Gönnern. Bereits jetzt lädt man zum 17. Murfelder Adventlauf am 12. Dezember 2021 ein.