LEIBNITZ AKTUELL bat südsteirische Unternehmer, Klartext über die Themen Umweltschutz und Klimawandel zu sprechen und hat nachgefragt, welche Maßnahmen zum nachhaltigen Wirtschaften gesetzt werden.

Möglichkeiten gibt es viele, um im privaten als auch betrieblichen Bereich einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten – richtige Mülltrennung, bestimmte Stromsparregelungen im Unternehmen, die finanzielle Förderung von Fahrgemeinschaften, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Welchen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten unsere regionalen Betriebe? Wir haben nachgefragt!

Familie Kindermann
(Kindermann-Zentrum)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

…, dass wir bei all unserem Tun auf die Umweltfreundlichkeit achten. Einer der wichtigsten Bausteine, nicht nur beim Bauen, sondern im ganzen Leben, ist, schon bei Planungsbeginn umweltbewusst zu denken und danach zu handeln.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Wir setzen auf zertifizierte Mülltrennung, eine umweltfreundliche Isolierung, verwenden moderne Energiegewinnungsmethoden wie Wärmepumpen und Photovoltaik und haben unsere Park- und Dachflächen begrünt.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Ein ständiges Bemühen um optimale Energieeffizient, das bedeutet Heizen und Kühlen mit möglichst geringem Energieaufwand durch den Einsatz von Alternativenergie, genauso wie das Recycle von Müll und Baumaterialien.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

Wir sollten sorgsam im Umgang mit Energie insgesamt sein und bei jedem Schritt, den wir setzen, Rücksicht auf unsere Umwelt und alle Lebewesen nehmen.

Josef Krobath
(Ressourcenpark Leibnitz)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

…ein sorgsamer Umgang mit der Natur, eine nachhaltige Lebensweise, Verwendung von regionalen, biologischen Produkten. Mehrweggebinde statt Einweggebinde!

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Im Ressourcenpark wird Biomasse zur Wärmebereitstellung eingesetzt, die Verwendung von Büropapier hergestellt aus Recyclingmatierial, Verwendung von Ökostrom, Betrieb eines Re-Use Shops.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Verantwortung für nachfolgende Generationen übernehmen, die Verlängerung von Lebenszyklen von Produkten, die Einhaltung der Abfallhierarchie: Abfallvermeidung, Vorbereitung zur Wiederverwertung, Recycling, etc.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

…mehr mit dem Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, Abfallvermeidung an die erste Stelle stellen, entspannter Leben, weniger und bewusster konsumieren.

Karl Gutmeier
(Everto Solarstrom & Photovoltaik)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

…mein privates und berufliches Leben tagtäglich an den Prämissen des Schutzes von Luft, Boden, Wald und Wasser auszurichten.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Wir nutzen keine Verbrennerfahrzeuge im Betrieb, ich habe kein Privatfahrzeug, wir nutzen Solarstrom vom Dach und setzen auf Digitalisierung statt Papierverschwendung.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Nachhaltigkeit heißt für uns vornehmlich der Einsatz von Erneuerbaren Energien, Elektromobilität und ausschließlich regionale Projekte in der Umsetzung.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle den Bezirk Leibnitz als Energie- und Modellregion betrachten und unsere Gebäude mit selbst erzeugtem Solarstrom versorgen.

Mag. Jakob Edler
(Bioenergie Leibnitzerfeld)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

…, dass ökologische und ökonomische Prozesse ineinander greifen. Für eine lebenswerte Zukunft soll Wirtschaft immer nachhaltige Komponenten beinhalten.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Als Bioenergie-Nahversorgungsunternehmen versuchen wir im laufenden Betrieb so nachhaltig wie möglich zu denken. In Zukunft setzen wir verstärkt auf Elektro-Fahrzeuge. Geplant ist auch eine eigene Werkskantine mit regionaler Bio-Küche.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet die Abkehr von kurzfristigem Denken. Als Familienunternehmen denken wir langfristig und in Generationen, ohne die Quartalszahlen aus den Augen zu verlieren.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

Nicht jede Kurzstrecke braucht eine Flugzeug, nicht jeder Weg ein Auto und auch Fleisch wird problematisch, wenn es täglich und selbstverständlich am Teller landet.

Franz Krainer
(Krainer Fleisch & Wurstwaren)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

…so ressourcenschonend wie möglich zu arbeiten.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Umstellung auf LED-Lampen, Papier statt Plastik bei Überverpackungen, Investitionen in neue Kühlsysteme, mit deren Abwärme wir wiederum Produktionsprozesse heizen und dadurch Gas für die Dampfversorgung einsparen.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

…sich immer wieder mit den betrieblichen Prozessen auseinander zu setzen und zu prüfen, ob Einsparungen im Energieverbrauch möglich sind.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

…darüber nachdenken, worauf wir freiwillig verzichten können, z.B. weniger Flugreisen oder vermehrte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Michael Ofner
(H2O Umwelttechnik)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

Ich achte bei allen Anschaffungen gezielt auf die Qualität und die Herkunft der Waren. Ich setze beim Einkauf ganz bewusst auf regionale Anbieter und Produzenten.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Wir sammeln Regenwasser von Dach- und Verkehrsflächen und verwenden es für Dichtheitsprüfungen von Behältern Waschbecken und WC-Spülung sowie für die Bewässerung der Dach- und Fassadenbegrünung.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Einen bewussten Umgang mit Ressourcen pflegen. Nationale Betriebe unterstützen. Kurze, umweltschonende Transportwege nutzen. Investitionen in erneuerbare Energien.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

Energieschonendes und klimaneutrales Heizen und Kühlen sollte im Gewerbe und in der Industrie vermehrt zum Einsatz kommen und staatlich auch verstärkt gefördert werden.

Christian Plesar
(Landesinnungsmeister Steiermark & Bundesinnungsmeister Stv. der Rauchfangkehrer)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

Verantwortungsvoller Umgang mit all unseren Ressourcen, regionale Wertschöpfung und umweltfreundliches Heizen mit Biomasse.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Die Rauchfangkehrer führen ein Umweltmanagementsystem nach EMAS-VO. Durch die damit verbundenen Maßnahmen konnten die CO2-Emissionen innerhalb eines Jahres um 94 Tonnen reduziert werden.

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Was man von anderen fordert, muss man auch selbst leben. Daher sauberes Heizen mit erneuerbaren Brennstoffen, im eigenen Haus – krisensicher, sauber und selbstbestimmt.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

…regional kaufen (auch den Brennstoff), ressourcenschonend handeln, sauber und sicher heizen, mehr reparieren statt neu kaufen.

Franz Krainer
(Leibnitzerfeld Wasserversorgung)

Umweltschutz heißt für mich persönlich…

Auf die Natur und unser Wasser achten, sowie im Einklang mit der Natur leben.

Diese betrieblichen Maßnahmen setze ich:

Im Zuge des Um- und Neubaus unseres Betriebsgebäudes haben wir viel Umwelt-Technologie integriert (z.B. Photovoltaikanlage, LED-Beleuchtung, Anschluss an Nahwärme).

Nachhaltigkeit im Unternehmen bedeutet…

Dass unsere Kunden auch in Zukunft mit Wasser in bester Qualität und ausreichender Menge versorgt werden. Unser Unternehmen und unsere Wassermeister sind ÖVGW-zertifiziert.

Der Umwelt zuliebe sollten wir alle…

Offen sein für Neuerungen: Von der Nutzung technischer Innovationen (z.B. Videokonferenzen) über Förderung regionaler Wertschöpfungsketten bis zur Änderung der Lebensweise.

Hier geht’s zu allen Beiträgen zu unserem Schwerpunkt „Der Umwelt zuliebe“ >>>