MLADA BOLESLAV. Höhepunkt der jüngsten Clubreise des Leibnitzer Oldtimer-Club war die für enormes Erstaunen sorgende Besichtigung des Skoda Museums in Mlada Boleslav (Jungbunzlau), wo Exterieur Chef-Designer Karl Neuhold am Hauptsitz der seit 1991 zum Volkswagen Konzern gehörenden Marke Skoda die Tore in die Vergangenheit weit öffnete. So wurde die lange Geschichte der drittältesten Automobilfabrik der Welt vom frühen Beginn im Jahre 1895 der Gründer Laurin & Klement mit dem Fahrrad „Slavia“ und Motorrädern sowie der ersten Automobile ab 1905 wieder lebendig. Besonders interessant war die Ausstellung von einzigartigen Prototypen, die leider nie in Serie gegangen waren.