Zum ersten Mal spielte der Wettergott uneingeschränkt mit und so konnte endlich auch einmal ein Act beim „Kultur.sommer“ Leibnitz/Wagna in der Marktgemeinde Wagna erstmals als Open-Air im Römerdorf über die Bühne gehen. 

„Kleine Kultur ist besser als keine Kultur“

In Anspielung darauf, dass maximal 100 Besucher Zutritt ins Römerdorf hatten, präsentierte „Kultur.sommer“-Organisator Oliver Mally unter dem Motto „Kleine Kultur ist besser als keine Kultur“ als bekennender Fan der drei aufstrebenden Musiker am fünften Konzertabend in Wagna die Band „A Gentle Conversation“.

Charmanter Mix aus Pop & Rock

Drei Stimmen, drei innovative Männer und sechs Instrumente samt einer gehörigen Portion Kreativität ergaben einen charmanten Mix aus Pop und Rock und einen vergnüglichen Sommerabend im Freien.

Gernot Kratzer, Constantin Schönburg und Johannes Winkler haben auch auf der Bühne im Römerdorf Wagna bewiesen, dass es das Musik-Trio dank ihres mehr als zehnjährigen Zusammenspiels geschafft hat, einen ganz eigenen und unverwechselbaren Stil zu entwickeln, der beim Publikum ankommt.

Die musikalischen Botschafter über sämtliche Stil– und Genregrenzen hinaus stellten Ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Die speziellen Arrangements der Drei sowie deren unverkennbare Stimmen in Kombination mit ihren musikalischen Fähigkeiten machten „A Gentle Conversation“ auch im Römerdof Wagna zu einem einmaligen Hörgenuss.