Dieser Tage haben Vertreter der Gemeinde, der Bildungseinrichtungen, des Pfarrgemeinderates und der Vereine und die Pfarrbevölkerung von Lebring-St. Margarethen Pfarrer Dr. Peter Brauchart in die Pension verabschiedet.

Dr. Peter Brauchart, der im Juni des Vorjahres sein 40-jähriges Priesterjubiläum feierte, war 32 Jahre lang Pfarrer des Pfarrverbandes Lebring-St. Margarethen und Lang. 

Sichtbares Vermächtnis

Ein großer Dank gilt den in den verdienten Ruhestand verabschiedeten Pfarrer für viele sichtbare Zeichen seiner Amtszeit. So etwa die Kirchenrenovierung (1991), abwechselnde Firmungen in St. Margarethen und Lang (seit 1992), der Pfarrhofumbau, der Einbau einer kunstvoll gestalteten Turmtür und die Neugestaltung des Kirchhofes.

Der Pfarrbevölkerung in dankbarer Erinnerung bleiben wird Pfarrer Brauchart dank der Begleitung der Menschen bei über 1100 Taufen, 800 Begräbnissen, über 150 Trauungen, den Erstkommunionen und den Firmungen sowie unzähliger Begegnungen.

Kunstvolles Geschenk zum Abschied

Als Abschiedsgeschenk erhielt Pfarrer Dr. Peter Brauchart eine Schale und einen Kelch, gestaltet von der Künstlerin Susanne Baumhakel, die auch während vieler Renovierungsarbeiten für die künstlerische Gestaltung verantwortlich war. 

Vizebgm. OSR Dir. Johann Kießner-Haiden wünschte Pfarrer Dr. Brauchart für den neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit und viel Zeit für seine Hobbies. Es wurde auch der Wunsch geäußert, ihn hin und wieder bei Messen im Pfarrverband begrüßen zu dürfen.