Einmal mehr bewies das Physikotherapeutische Institut Leibnitz (PIL) unter GF Anneliese Zöhrer soziales Engagement und unterstützt eine Familie, die es in ihrem Leben nicht leicht hat.

Bereits zum fünften Mal im heurigen Jahr überreichte PIL-Geschäftsführerin Anneliese Zöhrer am gestrigen Mittwoch (15.12.) einen 500 Euro-Spendenscheck an eine hilfsbedürftige Familie. Diesmal wurde für eine Familie mit drei Kindern aus dem Bezirk Leibnitz, die dringend finanzielle Unterstützung benötigte, gesammelt.

„Das PIL-Team möchte gerade in dieser herausfordernden Zeit nicht auf Mitmenschen vergessen, welche Unterstützung benötigen. Wir sind daher sehr froh, dass wir Kinderaugen so kurz vor Weihnachten zum Strahlen bringen durften“, so Anneliese Zöhrer.

Ausgewählt wurde die Familie in Absprache mit der Frühförderstelle LIFFT bzw. deren Obfrau Renate Andreae-Heil. Unterstützt wurde die Aktion auch vom Wirtschaftsbund Leibnitz und dem Team Leibnitz-lädt-ein.

Schon seit vielen Jahren veranstaltet das PIL regelmäßig soziale Veranstaltungen, um Menschen bzw. Kindern in Not zu helfen. „Für mich ist es gerade in unserem Bereich sehr wichtig, sozial schwächere Personen und Menschen mit besonderen Einschränkungen Unterstützungen zukommen zu lassen“, schildert Zöhrer.