top of page

Deutliche Verbesserungen für die Südsteiermark auf Schiene




Auch für die Steiermark bringen die am 25. Jänner 2024 präsentierten langfristigen Ausbaupläne der Bahn wesentliche Verbesserungen im öffentlichen Verkehr. Im „Zielnetz 2040“ sind neben Taktverdichtungen viele Infrastrukturprojekte vorgesehen.

 

„Klimaschutzministerin Leonore Gewessler beweist, wie langfristige Verkehrsplanung geht: Wichtige Bahninvestitionen für die Zukunft sind abgesichert, das ist für den weiteren Streckenausbau und die Verbesserung des Angebots der Bahn enorm wichtig. Das Zielnetz 2040 umfasst ganz wesentliche strategische Ausbauvorhaben für die Bahn auch in unserem Bundesland, die für weitere Verbesserungen im Personen- und Güterverkehr sorgen werden. Besonders Taktverdichtungen werden deutlich schnellere Verbindungen ermöglichen.“, begrüßt der Verkehrssprecher der steirischen Grünen, Lambert Schönleitner die zukunftsweisenden Pläne.

 

Pläne für die südliche Steiermark im Zielnetz 2040:


„In Richtung Slowenien wurde die zweigleisige Südbahn ja erst kürzlich im Rahmenplan 2024 – 2029 festgeschrieben“, erinnert Schönleitner. „Dadurch wird der Fernverkehr Richtung Süden beschleunigt sowie der Nahverkehr von Graz bis Spielfeld ausgeweitet. Neben Kapazitätssteigerungen im Personenverkehr wird außerdem auch dafür gesorgt, dass zwischen Graz und Spielfeld mehr Güter transportiert werden können. Eine weitere Maßnahme ist der Umbau des Bahnhofs Spielfeld-Straß“, so Schönleitner.


Fotocredit: © Grüne Steiermark

Comments


bottom of page