top of page

Worte des Dankes für die Leistungsbilanz des Vorjahres


Die geehrten OBI Daniel Jäkel und BFA Dr. Nikolaus Hanfstingl mit Ehrengästen.


Zahlreiche VertreterInnen der Freiwilligen Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz zogen über das Arbeitsjahr 2023 Bilanz. Auf die Rettung von 139 Menschenleben und knapp 85 Millionen Euro an geretteten Sachwerten können die 58 Feuerwehren in der Vorjahresstatistik verweisen. Der vorjährige Mitgliederstand überschritt das erste Mal die Viertausender-Marke.


Erste große Bereichsfeuerwehrveranstaltung


Im Zentrum im Berg im Ortsteil St. Nikolai ob Draßling der Marktgemeinde St. Veit in der Südsteiermark ging die erste große Bereichsfeuerwehrveranstaltung über die Bühne. Auf der Tagesordnung des ersten Bereichsfeuerwehrtages des BFV Leibnitz stand die Präsentation der Leistungsbilanz für das Arbeitsjahr 2023, zahlreiche Ehrungen, Beförderungen und auch noch eine Ernennung.


Ehrengäste wie u.a. NRAbg. Joachim Schnabel, LAbg. Bernadette Kerschler, Ehrenfeuerwehrpräsident Albert Kern, Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Wolfgang Fellner (BFV Deutschlandsberg), ABI Rudolf Puntigam, EBR Herbert Vorauer und Vizebbgm. Georg Pock begrüßte Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Friedrich Partl persönlich.

Dem Kommando der FF Labuttendorf mit HBI Günter Meixner und OBI Mag. Alois Höcher wurde für die Ausrichtung der Veranstaltung gedankt.


Beeindruckende Leistungsbilanz des Vorjahres


Bereichsfeuerwehrkommandante LFR Mst. Josef Krenn und Stellvertreter BR Friedrich Partl präsentierten die beeindruckende Leistungsbilanz der 58 Feuerwehren, die einen Mitgliederstand von 4.009 Personen aufweisen. Im Vorjahr rückten die Einsatzkräfte zu 4.346 Gesamteinsätzen aus und leisteten 86.726 Mannstunden. Im Vergleich zum 2022 ist das ein Plus von fast 40 Prozent. Zudem konnten die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen 139 Menschen und 55 Tiere aus einer Zwangslage retten.


Am Ende des Arbeitsjahres 2023 weist die Statistik 508.632 unentgeltliche Stunden für die Allgemeinheit aus. Der gerettete Gesamtwert betrug 84.747.000 Mio. Euro.


Unwetter als Herausforderung


LFR Krenn ging in seinen Ausführungen über das Arbeitsjahr speziell auf die massiven Unwetterereignisse im August 2023 ein. Der anhaltende Starkregen und die zahlreichen Überschwemmungen oder Hangrutschungen forderten einen enormen Geräte- und Mannschaftsaufwand. Mit der Anschaffung eines Teleskopladers (FF Heimschuh), einer Drohne (Stationiert im ELF-Gleinstätten) und die Installierung der Waldbrandcontainer (Kat-Lager FF Spielfeld) sowie von fünf KHD-Basiscontainern konnten die Voraussetzungen geschaffen werden, um künftig Großschadensereignisse besser abwickeln zu können.



Mit 4.009 Kameradinnen und Kameraden konnte erstmalig die Viertausender Marke überschritten werden, wobei der Jugendanteil 526 Mitglieder beträgt. Der Mitgliederstand bei den Frauen wurde ebenfalls gesteigert und beträgt zum aktuellen Zeitpunkt 523 Kameradinnen.


Ehrungen, Auszeichnungen und Ernennungen:


Mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent wurde Ehrenbrandrat Herbert Vorauer (Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter 2000 – 2013) anlässlich seines halbrunden Geburtstages geehrt.

HBI a. D. Ing. Günter Kainz wurde mit der Dankesplakette des BFV Leibnitz für seine langjährige Arbeit als Kommandant der FF Arnfels geehrt. HBI a. D. Kainz legte im Jänner 2024 seine Funktion zurück.

Mit der Bewerterspange Gold (75-malige Bewertertätigkeit) wurde BR d. S. Peter Jurek (Landessonderbeauftragter für die Sanitäts-Leistungsprüfung) ausgezeichnet.

BR Wolfgang Fellener (BFK Deutschlandsberg) erhielt das Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz in Bronze.

Mit dem Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz in Bronze wurden HBI Stefan Gröbner, OBI Ing. Christian Maitz, BI d. F. Thomas Strohriegl, BM Christoph Schilcher, BM Michael Kickmaier und HFM Peter Gostencnik ausgezeichnet.


OBM d. V. Mag. Anton Wurzinger, (FF St. Georgen/Stiefing) mit LFR Mst. Josef Krenn (l.) und BR Friedrich Partl (r.)


Das Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Leibnitz in Silber erhielt BRR Davy Koller (Präsident der Österreichischen Lebens- und Rettungsgesellschaft – Bundesverband Österreich) .


Das Verdienstkreuz in Bronze Land Steiermark erhielten ABI Andreas Kainz, ABI Rudolf Puntigam, ABI Michael Hanscheg, ABI DI(FH) Friedrich Legat und OBI d. F. Thomas Menhard.


Das Verdienstkreuz in Silber Land Steiermark erhielten ABI Dietmar Schmidt, ABI d. V. Herbert Putz und HBI Ing. Patrick Pichler.


Mit der dritten Stufe (Bronze) des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes wurden HBI Michael Oblak, HBI Markus Simperl, HBI Helmut Zink, HBI a. D. Ing. Günter Kainz, OBI Walter Riegelnegg, OBI d. F. Christian Sekli, BI d. F. Ing. Stephan Grager und BI d. S. Werner Schintler ausgezeichnet.


Seitens des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes wurden ABI Kurt Happer, ABI Anton Platz, ABI Gottfried Rosenzopf, ABI d. F. Ing. Gottfried Roiko und OBI d. F. Manfred Edelsbrunner mit dem Verdienstzeichen 2. Stufe (Silber) ausgezeichnet.


Die 3. Stufe des Verdienstzeichens des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark (Bronze) erhielt OBI Daniel Jäkel und BFA Dr. Nikolaus Hanfstingl.


HBI Jürgen Happer, HBI Robert Harmuss, OBI Dipl. Ing. Richard Reichmann und OBI d. F.  Daniel Dinauer wurden mit dem Verdienstzeichen in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark ausgezeichnet.


Beförderungen


BI d. F. Stephan Grager (Bereichsbeauftragter Funk-Allgemein), BI d. F. Thomas Strohriegl (Bereichsbeauftragter Funk-Disponenten) und BI d. S. Werner Schintler  (Bereichsbeauftragter für die Sanität) wurden zum Oberbrandinspektor ihres Fachdienstes befördert.


Ernennung


OBM d. V. Mag. Anton Wurzinger, Msc (FF St. Georgen an der Stiefing) wurde in das neue Sachgebiet „Recht“ im Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz ernannt.


Dank und Anerkennung


Vizebgm. Georg Pock, LAbg. Bernadatte Kerschler und NAbg. Bgm. Joachim Schnabel  dankten als Ehrengäste unisono den 58 Feuerwehren und den Verantwortlichen des Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz in ihren Grußbotschaften für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Bevölkerung des Bezirkes Leibnitz.




Fotos: BFVLB / ABI d. V. Herbert Putz

Commentaires


bottom of page