top of page

„GESPRÄCHE MACCHIATO“ – neuer Podcast mit Mehr-Frauen-Wert


Von Links nach Rechts: LRin Simone Schmiedtbauer, Geschäftsführerin des Frauenservice Graz Daniela Hinterreiter, Mitarbeiterin des Frauenservice Graz Katharina Pertschy und Podcast-Host Greta Pomberger - Foto: Land Steiermark


Der neue Podcast „GESPRÄCHE MACCHIATO“ will die Kaffeehausstimmung, wo man auch in der Öffentlichkeit über private Angelegenheiten spricht, in Form eines neuen auditiven Mediums bringen. Mit besonderem Themenschwerpunkt: unterschiedliche Frauenthemen, geführt von Beraterinnen der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen.


Wenn der stressige Arbeitsalltag zu viel wird oder man neben dem Training ein Nebengeräusch mit Mehrwert benötigt, greifen viele Menschen mittlerweile zu Podcasts: Audiodateien, meist mit einem bestimmten Oberthema, die auf verschiedenen Streaming-Plattformen angeboten werden. Ab 8. März 2024 wird es ein neues Format am Podcasthimmel geben: „GESPRÄCHE MACCHIATO“.


Angelehnt auf die ausgelassene Kaffeehausstimmung sollen in den einzelnen Podcastfolgen Beraterinnen der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen innerhalb der Episoden aus ihrem Berufsalltag erzählen und zu wichtigen Themen informieren. Dabei soll vor allem das breite Beratungsangebot der Organisationen hervorgehoben werden.


Jede Folge spricht eine andere Beraterin aus den unterschiedlichsten Regionen der Steiermark mit dem Podcasthost Greta über aktuelle Themen, die vor allem Frauen betreffen. Die Frauenlandesrätin Simone Schmiedtbauer sieht darin großes Potenzial, um den Bekanntheitsgrad von bestehenden Beratungsangeboten zu steigern: „Das Land Steiermark und unsere PartnerInnenorganisationen bieten bereits ein breit gefächertes Beratungsangebot für Frauen in allen Lebenslagen. Dieses Angebot möchten wir noch bekannter machen. Mit dem neuen Podcast „GESPRÄCHE MACCHIATO“ kommen die Informationen der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen direkt ins Ohr und Frauen und Mädchen werden ermutigt, bei Problemen das direkte Gespräch mit unseren Beratungsstellen zu suchen."


Mehr Informationen über Beratungsmöglichkeiten

HörerInnen sollen dabei nicht nur mehr über aktuelle Frauenthemen erfahren. Es soll auch weitergegeben werden, wo sie sich in steirischen Regionen hinwenden können, wenn sie selbst betroffen sind. Kurz und knapp sollen die Themen erläutert werden. Mag.a Dr.in Greta Pomberger als Host des Podcast, sieht in der Kürze der Folgen den großen Effekt: „Bei den Gesprächen ist es uns besonders wichtig zu zeigen, wie kurz und niederschwellig der Weg zu einer Beratung sein kann. Die Beraterinnen erklären auf persönlicher Ebene, dass kein Problem zu „groß“ oder zu „klein“ ist und niemand damit allein zurechtkommen muss.“


Dass Beratungsstellen mehr Sichtbarkeit benötigen, ist Frau Mag.a Daniela Hinterreiter, Geschäftsführerin des Frauenservice Graz für den Dachverband der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen, klar. Mit neuen Verbreitungsmöglichkeiten wie dem Podcast „GESPRÄCHE MACCHIATO“ sieht sie eine Chance für mehr Aufklärung und Reichweite: „Wir als Dachverband der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen sind sehr froh, dass die Themen, die Frauen in ihrem Leben beschäftigen, hörbar gemacht werden. Im Podcast sprechen wir über Mehrfachdiskriminierung, finanzielle Unabhängigkeit, Mental Load, Trennung und Scheidung, Mädchenberatung und vieles mehr.“


Ab 8. März kann der Podcast dauerhaft und kostenlos auf allen bekannten Streaming-Plattformen konsumiert werden – für mehr Fokus auf wichtige Themen und Möglichkeiten zur Hilfe.


Text: Romauch Sarah

Commentaires


bottom of page