top of page

Glänzender Gala-Abend für 20 Millionen Investition in Leitring

Aktualisiert: 14. Feb.



Was der Super Bowl für die Sportwelt am Sonntag gewesen ist, war ein glänzender Gala-Abend das wirtschaftliche Großereignis der Holler Tore GmbH im südsteirischen Leitring am Samstag, dem 10. Februar 2024. Das Unternehmen ist mit einem Exportanteil von rund 90 % und rund 200 MitarbeiterInnen eine besonders wichtige Stütze der (süd-)steirischen Wirtschaft.


Gala für modernstes europäisches Schiebetorwerk


Luftartistin Maria Gschwandter schenkte Gästen des Galabends und Ewald Holler den Sekt zum Anstoßen ein.


Nach rund zweijähriger Bauzeit eröffneten Ewald, Brigitte und Lisa Holler mit einem glänzenden und an Superlativen kaum zu überbietenden Gala-Abend samt kirchlichen Segen die neue einen Hektar große Produktionshalle für Europas modernstes Schiebetorwerk und das neue Bürogebäude. Dafür investierte die Holler Tore GmbH 20 Millionen Euro in den neuen Meilenstein in der über 30-jährigen Unternehmensgeschichte.



Gäste aus Nah und Fern in Leitring


Aufgrund der vorherigen internationalen Fachhandelstage, den so genannten „Holler Expert Days“, mit zahlreichen Kunden und Abnehmern aus aller Welt, machten an die 500 Gäste aus 22 Nationen, steirische Politik- und Wirtschaftsvertreter sowie Freunde und Nachbarn den Abend zu einem glänzenden und für alle, die dabei waren, unvergesslichen Großereignis. Die neue Produktionshalle des modernsten europäischen Schiebetorwerkes wurde für einen Abend und eine Nacht zum Festsaal umfunktioniert.



Keiner Wunder also, dass von Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl („Holler Tore ist ein wichtiger Botschafter für das grüne Herz Österreichs!“) über WKO-Vizepräsident Herbert Ritter („Durch Innovation Vorsprung auf dem Weltmarkt geschaffen!“) und dem Leibnitzer WKO-Regionalstellen-Obmann-Stellvertreter Dietmar Schweiggl („Wer feste arbeitet, darf auch Feste feiern!“) bis zu Wagna-Bgm. Peter Stradner alle voll des Lobes für den ausgezeichneten Familienbetrieb waren.



Die WKO-Vertreter übergaben Familie Holler eine Ehrenurkunde für langjährige unternehmerischen Leistungen. Bei einem unglaublichen Exportanteil von 90 % beliefert die Holler Tore GmbH inzwischen auf der gesamten Welt Abnehmer ihrer innovativen Schiebetüre. Bei Vollauslastung kann alle acht Minuten ein Schiebetor mit einer Länge von 13,5 Metern gefertigt, geprüft und in die ganze Welt verladen werden.

Moderator Werner Rannacher prägte daher den Spruch „Im Reich von Holler Tore geht die Sonne nicht unter!"


Leuchtendes Geschenk der Marktgemeinde Wagna



„Mit Eurer ungeheuerlichen Erfolgsgeschichte hinterlasst Ihr auch in den Herzen der Menschen Eure Spuren. Ein herzliches Danke für Euer Tun, Euer Herzblut und Eure Freundschaft“, würdigte Bgm. Peter Stradner Familie Holler. „Denn Holler Tore ist nicht nur der größte Arbeitgeber in unserer Marktgemeinde, sondern zeigt auch ein großes Herz bei der Unterstützung unserer örtlichen Vereine“, ergänzte Wagna Bürgermeister und überraschte Familie Holler mit der Enthüllung einer  "Wagna - das bist du"-Tafel in Leuchtschrift.

Familie Fischer ist es zu verdanken, dass die seinerzeitige erste Hinweistafel zu Holler Tore übergeben werden konnte. Die Fischers haben dafür selbst Hand angelegt und die Tafel aus einer dichten Thujenhecke ausgegraben und frei gelegt.


Kirchlicher Segen


Mit „An Gottes Segen ist alles gelegen!“ spendete Stadtpfarrer Anton Neger den neuen Räumlichkeiten den kirchlichen Segen.


Unterhaltsamer Ausklang





Entsprechend dem Anlass wurde fleißig gefeiert und mit einem glanzvollen Show- und Musikunterhaltungsprogramm, sowie Speis und Trank (Weine vom Weingut Hack-Gebell und Edelbrände von der Leitringer Edelbrennerei Peer) bis in die frühen Morgenstunden auch viel geboten. Für musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte die Musikkapelle Wagna unter der Leitung von Kapellmeisterin Ursula Bauer, die dann auch den Radezky-Marsch dirigierte und bei dem Ewald Holler alle zum Mitklatschen animierte.


Später am Abend spielten dann die legendären Pumpkins auf.




Ein herzliches Dankeschön von Ewald Holler in Form eines Thermengutscheines gab es als Anerkennung für Marketingleiterin Gabriela Diaz, die federführend bei der Organisation der Holler Expert Days 2024 war.


"Ich danke wirklich allen, die unserer Einladung gefolgt sind", freute sich Ewald Holler sehr emotional. Er sprach auch seinen Nachbarinnen und Nachbarn für das hervorragende Miteinander großen Dank aus: „Die gesamte Dorfstraße hat mitgeholfen!Einige haben sogar Urlaub genommen, um uns zu bei diesem Gala-Abend zu helfen. Alle Freunde und Nachbarn haben zusammengehalten“, war Ewald Holler sichtlich ergriffen vom Zusammenhalt des „Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft“.



Comments


bottom of page