top of page

Machbarkeitsstudie für eine Versicherung für Ehrenämter

Aktualisiert: 31. Jan.



Die Grünen konnten im steirischen Landtag einen ersten Erfolg für eine Initiative zur Einführung einer steiermarkweiten Ehrenamtsversicherung erzielen. Ein von der Grünen Sozialsprecherin Veronika Nitsche eingebrachter Antrag zur Durchführung einer Machbarkeitsstudie für eine steiermarkweite Ehrenamtsversicherung wurde einstimmig angenommen.


„Ich hoffe, dass es nicht nur bei der Machbarkeitsstudie bleibt, sondern das dieser Versicherungsschutz jetzt auch schnellstmöglich kommt“, kommentiert Nitsche die Annahme ihres Antrags. Die Grüne Sozialsprecherin hebt hervor, dass Anerkennung für ehrenamtliche Arbeit auch praktische Unterstützung einschließen müsse. „Das machen wir unter anderem mit unserer Initiative – schlussendlich geht es darum, dass sich Ehrenamtliche sicher sein können, entsprechend geschützt zu sein.“


Umfassender Versicherungsschutz für Ehrenamtliche


Nitsche verweist dabei auf das Beispiel der Landeshauptstadt Graz, wo ein derartiger Versicherungsschutz bereits existiert und positive Resonanz findet. „Was in Graz funktioniert, sollte auch in Liezen, Leibnitz und allen anderen Bezirken der Steiermark möglich sein. Unsere Vision ist ein umfassender Versicherungsschutz für Ehrenamtliche in der gesamten Region, um ihnen die verdiente Sicherheit und Anerkennung zu bieten“, unterstreicht Nitsche die Notwendigkeit, diesen Schutz auf die gesamte Steiermark auszuweiten.


Fotocredit: © Puhek – Grüne Steiermark

Comments


bottom of page