top of page

Wagna: Ligastammtisch der Fußballklubs feiert die Meister


Gratulationen von Stammtischorganisator Ernst Jahrbacher, Vizepräsident Alfred Steindl (2.v.l) und Gebietsjugendleiter Franz Schantl (3.v.l.) gab es für die VertreterInnen von Tabellenzweiten SV Tillmitsch (Karl Prasser) und FC St. Nikolai im Sausal (Gabriele Trettnak und Franz Söls). Foto: Franz Hartinger


Zahlreiche Vertreter von insgesamt gleich 15 Fußballklubs des Bezirkes Leibnitz waren dieser Tage der Einladung von Organisator Ernst Jahrbacher in den Gasthof Stolletz nach Wagna zum traditionellen Ligastammtisch gefolgt. Gastgeber war diesmal der Traditionsverein SV Flavia Solva.


Gratulationen und Applaus für die Meister!


Im Mittelpunkt standen dabei zunächst vor allem die aktuellen Meister-Vereine des abgelaufenen Spieljahres 2023/24. Die Funktionäre gratulierten und applautierten den Vertretern von Landesligameister SV Raiffeisen Wildon (Regionalliga-Aufsteiger),  Unterliga West-Meister 1. FC Leibnitz (Oberliga Mitte West Aufsteiger), sowie den beiden Nachwuchs-Landesligameister, der U 16 Spielgemeinschaft Tillmitsch/Fußball College Leibnitz, und dem erfolgreichen U 14 Team der SG St. Veit/Siebing.

Stammtischorganisator Ernst Jahrbacher (2.v.l.) und Gebietsjugendleiter Franz Schantl (3.v.l.) mit den Vertretern der Meisterteams SV Wildon, 1. FC Leibnitz und der U 16 SPG Tillmitsch – Fußball College Leibnitz. Foto: Franz Hartinger Zahlreiche neue Spieler wurden bereits verpflichtet


Die Kaderplanungen für die kommende Meisterschaftssaison 2024/25 sind bereits bei sämtlichen Landesliga-, Oberliga- und zum Teil auch Unterliga Klubs bereits abgeschlossen. Die Neuzugänge liegen je nach Verein bei acht bis zu zehn neuen Spielern.


Wildoner vor Freude auf ÖFB Cupspiel


„Wir wollten zunächst nur einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Der Titel war trotz starken Leistungen im Frühjahr auch für uns eine Überraschung!“, berichtet Jugendleiter Roland Harmuß SV Wildon. Meisterschaftsentscheidend dürfte der Trainerwechsel von Markus Rebernig zu Roland Spreitzer gewesen sein. Der Meistertrainer wird die Mannschaft nun auch in der Regionalliga betreuen. Nach dem Karriereende von Torhüter Lukas Waltl wird er als Trainer im Verein an Bord bleiben. Einen Wechsel von Matej Hoic wird es zu den Deutschlandsbergern geben.

In der 1. ÖFB-Cup-Runde empfängt Wildon am 27. Juli daheim den FC Blau Weiß Linz.

„Wir sind letztes Jahr in die Landesliga aufgestiegen und mit dem 2. Platz auch sehr zufrieden. In Zukunft setzen wir auf junge Spieler aus der Region“, bilanzierte Obmann-Stellvertreter Karl Prasser vom SV Fleischerei Maschinen Tillmitsch.

Am 6. Juli wird es in der Nunner-Arena ein Testspiel zwischen dem SK Sturm Graz und dem NK Domzale geben.

Auf dem 9. Platz landete der FC Weinland Speed Connect RB Gamlitz. Dahinter die TUS Teschl Heiligenkreuz am Waasen (10.). Nur auf dem 13. Tabellenrang der SV Lebring.


Gabersdorf Fünfter in der Oberliga Mitte West


„48 Punkte sind für uns ein Rekord. Die Top fünf in der Tabelle spielten in einer eigenen Liga. Wir sind mit dem Frühjahr sehr zufrieden“, betonte  Obmann Robert Divo vom USV Fliesen Gabersdorf. Dahinter rangieren SV Straß (8.), FC Dieselkino Großklein (9.), SU Rebenland (10.) und Gleinstätten (11.).


Unterliga West: FC Leibnitz Meister!


Obmann Markus Gudenus verkündete, dass es im Kader von Unterligameister FC Leibnitz (entstanden aus der Fusion von SV Kaindorf mit dem AC Linden) nach dem Aufstieg in die Oberliga Veränderungen geben werde. Gudenus freute sich ferner über gleich vier Gebietsmeistertitel beim Nachwuchs.

Vizemeister USV Hengsberg strebt nach Aussage des Sportlichen Leiters Thomas Friess in der nächsten Saison den Meistertitel und Aufstieg an. Franz Almer bleibt als Trainer.

„Ein Mittelfeldplatz war unser Ziel, das haben wir mit dem 4. Rang vier erreicht, meinte Obmann-Stellvertreter Manfred Tatzl namens des TSV St. Veit am Vogau. Das 60-jährige Bestandsjubiläum wird am 29. Juni 2024 gefeiert. In der Vulkan Arena wird Voitsberg gegen den NK Mura (Murska Sobota) aufspielen.

Der USV Ragnitz schaffte den 7. Platz in der Tabelle.

U 16 Landesligatitel für SG Tillmitsch/Fußball College


„Aus dem siegreichen U 16 Team kehren elf Spieler zu ihren Stammvereinen zurück. Wir wünschen ihnen viel Erfolg in den Kampfmannschaften!“, freute sich Hannes Haller über den Landesligatitel der U 16 Auswahl der Spielgemeinschaft Tillmitsch/Fußball College Leibnitz.


Allerheiligen muss zurück in die Landesliga!


Die Kampfmannschaft des USV Stein Reinisch Allerheiligen bei Wildon steigt nach vielen Jahren aus der Regionalliga Mitte in die Landesliga ab. Das Zweier Team kommt nächste Saison aus der Unterliga West in die Gebietsliga retour.

Von der Landesliga in die Oberliga zurück kehren die Killerbienen des FC St. Veit.


Neuerungen bei Flavia Solva und Mettersdorf


Mittelfristig wieder vorne mitspielen will man beim SV Flavia Solva, wo es zu mehreren personellen Änderungen kommt. Hans Holler übernimmt das Amt des Sportlichen Leiters. Als Trainer tätig ist bereits seit Mai Herbert Rauter. Das Römerstadion soll eine neue Flutlichtanlage bekommen.

Helmut Prutsch beendet nach 16 Jahren als Obmann beim USV Siebing seine Tätigkeit. Siebing fusioniert mit Mettersdorf zum künftigen „FC Saßtal“ und nimmt an der Meisterschaft in der Gebietsliga Süd teil.


Fotocredit: Franz Hartinger




Yorumlar


bottom of page