top of page

Wohnpaket: Über 4.000 neue und sanierte Wohneinheiten!




Die Steiermark ist nun das erste Bundesland Österreichs, das die Umsetzung der Wohnoffensive finalisiert hat. Durch die steirische Wohnraumoffensive sollen in den nächsten Jahren mehr als 4.000 neue und sanierte Wohneinheiten in der Steiermark entstehen. Um Bildung von Eigentum zu erleichtern, werden künftig in der Eigenheimförderung Darlehensbeträge auf maximal 200.000 € pro Förderwerber erhöht.

 

Ferner sieht das Paket eine Sonderförderung für thermische Sanierungen von 1.400 Mietwohnungen im Eigentum gemeinnütziger Bauvereinigungen vor. Zusätzlich soll es auch für die thermische Sanierung von Einfamilien-, Zweifamilien- und Reihenhäuser besonders einkommensschwacher Haushalte eine Sonderförderung geben, mit der rund 750 Objekte bis Ende 2025 saniert werden sollen.

Um besonders junge Familien zu unterstützen, wird es vom Land Steiermark künftig einen Jungfamilien-Bonus von bis zu 10.000 Euro in Form einer Einmalzahlung geben. Die Förderungen im Zuge der steirischen Wohnraumoffensive können ab 1. September 2024 beantragt werden.

 

Ein Beispiel


Wenn eine Familie ein Grundstück samt altem Haus um 300.000 Euro kauft und um 150.000 Euro saniert, beträgt die Förderung (inkl. günstiger Landesdarlehen) ca. 184.500 Euro.

 

Angesichts der herausfordernden konjunkturellen und sozialen Lage hat die Bundesregierung beschlossen, gegenzusteuern und eine „Wohn- und Eigentumsoffensive" auf den Weg zu bringen, die bereits in Kraft ist. Insgesamt werden damit mehr als 2 Milliarden Euro in die Schaffung von leistbarem Wohnraum und Eigentum, Sanierung und Konjunkturbelebung investiert.

 

Mit dem bereits beschlossenen Zweckzuschuss sollen in ganz Österreich 10.000 neue Eigentumswohneinheiten im Neubau und 10.000 neue Mietwohneinheiten im Neubau geschaffen werden und rund 5.000 Wohneinheiten saniert werden.

 

„Handwerkerbonus PLUS“


Zur Unterstützung von Handwerksbetrieben bei der Erbringung von Renovierungs-, Erhaltungs-, und Modernisierungsmaßnahmen sowie Maßnahmen zur Wohnraumschaffung durch Zu- und Neubauten, wurde rückwirkend mit 1. März 2024 der „Handwerkerbonus PLUS“ eingeführt und wird bis Ende 2025 laufen. 

Der Handwerkerbonus bietet die Möglichkeit 20% der Arbeitskosten zurückbekommen. Im Kalenderjahr 2024 gilt eine Förderobergrenze von 2.000 Euro pro Person und pro Wohneinheit. Im Jahr 2025 gibt es eine Obergrenze von 1.500 Euro pro Person und Wohneinheit. Es stehen dafür 300 Millionen Euro zur Verfügung. Die Beantragung erfolgt ab dem 15.07.2024 online unter: www.handwerkerbonus.gv.at. Darüber hinaus wird es auch institutionelle Hilfestellungen für jene Personen geben, die ihren Antrag nicht online einbringen können.

 

Zusätzlich wurde die temporäre Abschaffung der Grundbucheintragungs- und Pfandrechtseintragungsgebühr zur Anschaffung eines Eigenheims bereits im Nationalrat beschlossen. Die Gebührenbefreiung gilt nur für Rechtsgeschäfte, die ab 1. April 2024 geschlossen werden. Das Grundbuchsgesuch muss nach dem 30. Juni 2024 und vor dem 1. Juli 2026 einlangen. Es kommt zu einer Entlastung von bis zu 11.500,- Euro.

 

Anreiz für Wohnraumschaffung und Umbauarbeiten


Dadurch werden einerseits Wohnraumschaffung und Umbauarbeiten beanreizt und andererseits lokale Klein- und Mittelbetriebe gefördert und die Schwarzarbeit vermindert. Zusätzlich unterstützt der Bund die Länder mit einem Zweckzuschuss in Form einer Zinsstützung. Der Bund ermöglicht damit zusätzliche zinsgünstige Darlehen.

Bei Bedarf können die Bundesländer ihr übliches Aufnahmevolumen bei der ÖBFA auf bis zu 500 Millionen € in den Jahren 2024 und 2025 erhöhen. Die Länder haben dadurch die Möglichkeit, niedrig verzinste Darlehen mit einem Maximalzinssatz von 1,5 % und bis zu 200.000 Euro Kreditsumme für Wohnbauförderdarlehen zur Verfügung zu stellen.

Bundeskanzler Karl Nehammer: „Es freut mich besonders, dass die Steiermark nun das erste Bundesland ist, dass mit den von uns geschaffenen Möglichkeiten ein Wohnpaket umsetzt. Es entstehen in der Steiermark insgesamt über 4.000 neue und sanierte Wohneinheiten, davon über 2.000 im Eigentum. Die Wohn- und Eigentumsoffensive der Bundesregierung hilft daher vielen Menschen dabei ihren Lebenstraum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.“

 

Paket des Bundes mit Leben erfüllt


„Ich bin stolz, dass wir in der Steiermark als erstes Bundesland konkrete Maßnahmen für leistbaren, nachhaltigen und hochwertigen Wohnraum für die Steirerinnen und Steirer auf den Weg gebracht haben. Mit den fünf Maßnahmen der großen steirischen Wohnraumoffensive haben wir das Paket des Bundes mit Leben erfüllt und erweitert. Damit setzen wir auf Unterstützung bei der Eigentumsbildung, boden- und ressourcenschonendes Bauen und weitere Anreize für Sanierungen im Sinne der Umwelt und der Geldbörse″, so Landesrätin Simone Schmiedtbauer.


Foto: Steirische Volkspartei

Comments


bottom of page