An der Polytechnischen Schule Leibnitz hat das Projekt „Fidel – die Bibliothek der Zukunft“ für Furore gesorgt. Nun wird die innovative Leibnitzer Schule sogar die große Anerkennung und Ehre zuteil, das Gütesiegel als künftige Young- Science-Forschungspartnerschule 2022 verliehen zu bekommen. 

Das Projekt

Im Rahmen des Projekts „Fidel – die Bibliothek der Zukunft“ gestalteten Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule Leibnitz interaktive Bücher. Möglich gemacht wurde dies durch neue Tools des Austria-Forums TU Graz. Damit waren die Jugendlichen imstande, Texte, Bilder, Videoclips und Links in einen Text einzubinden. „Fidel – die Bibliothek der Zukunft“ eröffnete den jungen menschen neue Wege der Partizipation und ein innovatives Lesevergnügen. So konnten sie u.a. Impulse im Bereich der Digitalisierung setzen, ihre Basiskompetenzen verbessern, neue Handlungs- und Erfahrungsräume mit neuen Kommunikationsformen erkunden und an diskursiven Prozessen teilnehmen.

Die Projektleitung lag in den Händen von Univ.-Lekt. Mag. Dr. Dr. hc. Daniela G. Camhy vom Institut für Kinder und Jugendphilosophie und bei Univ.- Dr. Dr. hc. mult. Hermann Maurer vom Austria Forum TU Graz. Gefördert wird „Fidel – die Bibliothek der Zukunft“ vom Projektfonds Arbeit 4.0 der Arbeiterkammer Steiermark.

Weitere Projektschritte

Für ihre erfolgreiche Beteiligung am Projekt „Fidel – Die Bibliothek der Zukunft“ erhielten die Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Schule Leibnitz Urkunden. Sie konnten Workshops an der TU Graz besuchen und wurden im Definity Affordable Virtual Environment empfangen, wo sie in faszinierende virtuelle 3-D Welten eintauchen konnten. 

Auszeichnung mit dem Gütesiegel

Die Polytechnische Schule Leibnitz wurde ausgehend vom innovativen Field-Projekt im Namen der Jury und dem OEAD als Young- Science-Forschungspartnerschule 2022 ausgewählt. Die Verleihung des Gütesiegels wird im Rahmen des Young-Science-Kongresses am 13. Oktober ab 18 Uhr an der Pädagogischen Hochschule Wien erfolgen.

Weitere Informationen zu dem Projekt sind abrufbar unter:  https://nid.kinderphilosophie.at/Home/Collections/22