GAMLITZ. Die 17 Sängerinnen und Sänger des gemischten slowenischen Chores „Rosika“ aus Lovrenc na Pohorju (St. Lorenzen am Bachern) verbindet die gemeinsame Liebe zur Musik und der Wunsch zu singen. Das hörte und spürte jeder Zuhörer in der Alten Klosterschule von Gamlitz beim aktuellen Konzert im Rahmen des Kultur-Genussreigen Gamlitz bei jedem der vorgetragenen Lieder.

Buntes Repertoire
Unter der konsequenten Leitung des Musikpädagogikstudenten Uros Jurgec boten die Sänger aus den Pohorje-Bergen westlich von Marburg unterhaltsame Stücke, slowenische Volkslieder und Evergreens sowie englische Popsongs. Obwohl von der Vokalgruppe der Gesang nicht beruflich, sondern „nur“ als Freizeitaktivität ausgeübt wird, erreicht der Klangkörper dank tonaler Exaktheit und Synchronizität sämtlicher Akteure ein ausgesprochen hohes gesangliches Niveau. Nicht umsonst ist der Chor in Slowenien bei einem aktuellen landesweiten Sängerwettstreit auf dem Sprung unter die 16 besten Chöre Sloweniens. Mit ihrem klaren Gesang verstanden es die slowenischen Nachbarn, auch das südsteirische Publikum zu fesseln und zu begeistern.