In den letzten beiden Wochen der heurigen Sommerferien konnten sich interessierte Jugendliche in der Mittelschule Wolfsberg im Schwarzautal zum ersten Mal in der Sommerschule auf das neue Schuljahr vorbereiten.

Insgesamt 23 Schülerinnen und Schüler aus den Mittelschulen Wolfsberg, St. Georgen an der Stiefing und Heiligenkreuz am Wassen besuchten die Sommerschule in der Mittelschule Wolfsberg. Unterrichtet wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerschule von engagierten Lehrpersonen, die projektbezogen und fächerübergreifend mit beiden Gruppen arbeiteten. 

Wiederholung und Festigung des Stoffes

„Das Hauptaugenmerk lag auf dem Wiederholen von Grammatik- und Rechtschreibthemen, sowie mathematischen Basiskompetenzen der vorherigen Klasse. Aber auch Punkte, für die im regulären Schulalltag oft zu wenig Zeit bleibt, wurden miteingebaut. Dabei bereiteten den Schüler*innen die Filmanalysen, die Kopfrechenspiele und die Leserallye mit sportlicher Betätigung die größte Freude“, weiß Pädagogin Amra Gverić zu berichten.

Abschlusspräsentation

Am letzten Tag der Sommerschub-Premiere in Wolfsberg stellten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen ihre erarbeiteten Projekte vor. Von Themen wie Umweltschutz, Freundschaft oder die Zeit in der Sommerschule, die in TV-Nachrichtensendungen, Theaterstücken bis hin zu Werbespots verpackt wurden, war viel Interessantes dabei. Zum Abschluss gestalteten die Schülerinnen und Schüler zur Erinnerung an die zusammen verbrachte Zeit ein Gemeinschaftsbild, um die Sommerschule und die neu gewonnen Freunde nicht zu vergessen!