Kein Zufall war es, dass (v.l.) Bgm. Helmut Leitenberger, Lions-Club-Präsident Willi Robatscher, Historikerin Dr. Ursula Pintz, Udo Reich und Ing. Michael Schober ausgerechnet im historisch bedeutsamen Marenzihaus in der Bahnhofstraße einen neuen Audioguide als Stadtführer durch die Bezirksstadt präsentierten.


Unter dem verheißungsvollen Titel „Das Vermächtnis der Gräfin“ ist nämlich das Marenzihaus auch die erste Station der Audio City Tour mit aktuell 12 Stationen. Im Rahmen des historischen Stadtrundgangs werden interessante Geschichten über Häuser und Plätze in der Bezirkshauptstadt erzählt.

Mehr erfahren

„Wir haben es schon alle selbst erlebt. Wir stehen vor Häusern oder auf Plätzen und hätten gerne mehr über sie gewusst“, meinte Bgm. Helmut Leitenberger bei der Vorstellung der neuen Möglichkeit, bei einer Wanderung durch die Stadt mehr aus der Geschichte von Leibnitz zu erfahren.

Nun gibt es endlich die Gelegenheit, dank Einrichtung einer Audioguide-Tour durch die Innenstadt, Besuchern die historischen Hintergründe von Leibnitz näherzubringen.
„Wenn man in eine Stadt kommt, hat man zwar rasch einen Eindruck von ihr, weiß aber keine Geschichte, wenn man sich nicht informiert“, brachte Präsident Willi Robatscher vom Lions Club Leibnitz die Geschichte ins Rollen. In der Leibnitzer Stadthistorikerin Dr. Ursula Pintz und bei Ing. Michael Schober von der Leibnitzer Firma All4Groups Systems GmbH fand er Verbündete für die Idee, an aktuell zwölf Stationen Interessierte per Kopfhörer über die Wirtshauskultur, den Kaisersaal von Leibnitz, „Das Doktorhaus beim Genal“ oder die Leibnitzer Frühgeschichte zu informieren.

Technik aus Leibnitz

Die Technik für ein zuverlässiges mobiles Datenübertragungssystem liefert die All4Groups Systems GmbH. Der innovative Systemanbieter für elektronische Logistik, Kommunikations- und Informationssysteme in der Gruppentouristik stellt für die Audio City Tour durch Leibnitz ein Audio Übertragungssystem der nächsten Generation für die Erkundungstour bereit.

“Ein integriertes GPS unterstützt geocodierten Content und erkennt, vor welcher Sehenswürdigkeit man sich gerade befindet und überträgt die vorher gespeicherten Inhalte automatisch. Diese können aber auch mittels Nummerneingabe individuell aufgerufen werden”, erläuterten Ing. Michael Schober und Udo Reich von der All4Groups Systems GmbH bei der Vorstellung des Systemkoffer mit 54 Audioguides und der Idee, Leibnitz per Audioguide zu erleben.

Kostenloses Vergnügen

Dass sich Gäste, Schulen, Schülergruppen und Interessierte die 54 Audioguide-Geräte sogar kostenlos gegen Vorlage eines Ausweises im Tourismusbüro Leibnitz ausleihen können, ist dem Lions Club Leibnitz zu verdanken. „Wir stellen für das Projekt 10.000 Euro zur Verfügung, weil wir schon immer die Kultur unterstützen und der Stadt, die uns in vielfache Weise unterstützt, etwas zurückgeben möchten“, betonte Lions-Präsident Robatscher.

In Zukunft möchte man die Audio City Tour noch um Sehenswürdigkeiten der Umgebung, wie etwa Schloss Seggau oder die ehemalige Römerstadt Flavia Solva, erweitern.